Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Islamistischer Terror Angela Merkels heißer Sommer

Der islamistische Terror ist bei uns angekommen. Dass Angela Merkel den Urlaub unterbricht, um Stellung zu Anschlägen und Flüchtlingspolitik zu nehmen, kann nur ein symbolischer Anfang für eine Neubesinnung sein. Eine Analyse.
Die Bundeskanzlerin spürt, dass die aktuelle Bedrohungslage auch für sie gefährlich werden kann. Quelle: dpa
Angela Merkel

Die Bundeskanzlerin spürt, dass die aktuelle Bedrohungslage auch für sie gefährlich werden kann.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Würzburg, München, Ansbach – die jüngsten Anschläge haben Deutschland nachhaltig verändert. Wer bisher gehofft hatte, dass islamistisch motivierte Anschläge nur bei den europäischen Nachbarn möglich sind, ist auf grausame Weise eines Besseren belehrt worden. Der islamistische Terror macht auch vor Deutschland nicht halt. Auch wenn das Ausmaß der Anschläge in Bayern nicht mit denen von Paris, Brüssel oder Istanbul zu vergleichen ist, ist das Sicherheitsgefühl der meisten Deutschen schwer beschädigt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Islamistischer Terror - Angela Merkels heißer Sommer