Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Angreifbares Parlament

Der Bundestag ist der Bedrohung durch Cyberspione kaum gewachsen.

(Foto: picture alliance / Global Travel)

IT-Sicherheit Warum der Bundestag ein leichtes Ziel für Hacker ist

Bundestagsabgeordnete sehen sich nur unzureichend vor Hackern geschützt. Eine Sicherheitsbehörde des Bundes könnte helfen. Doch ihr Mandat reicht nicht aus.

BerlinDie Angreifer kamen aus dem Ausland, so viel konnte die Polizei aus sichergestellten Datenfragmenten noch herauslesen. Doch dann verläuft sich die Spur.

Sicher ist nur, dass die Hacker nachsetzten, dass sie wiederkamen, insgesamt vier Mal. Am 30. Januar nahm der Grünen-Politiker Omid Nouripour seine Internetseite schließlich vom Netz. Seither ist sie nicht mehr zu erreichen.

Hackerangriffe auf deutsche Abgeordnete sind keine Ausnahme, sie sind Alltag. Auch drei Jahre nach der großen Cyberattacke auf das deutsche Parlament ist der Bundestag der Bedrohung kaum gewachsen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: IT-Sicherheit - Warum der Bundestag ein leichtes Ziel für Hacker ist

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%