IW-Chef Hüther Top-Ökonom fordert Rente mit 70

Kaum gilt die neue Rente mit 67, gibt es in der schwarz-gelben Koalition Ärger. CSU-Chef Seehofer bringt mit seiner Kritik auch die Wirtschaft gegen sich auf. Bei Ökonomen stoßen seine Vorbehalte auf ein geteiltes Echo.
34 Kommentare
Ältere in einer Fabrik. Quelle: dpa-tmn

Ältere in einer Fabrik.

(Foto: dpa-tmn)

Düsseldorf/BerlinFührende Ökonomen in Deutschland bewerten die Kritik von CSU-Chef Horst Seehofer an der Rente mit 67 unterschiedlich. Während der Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK), Gustav Horn, die Problemanalyse des bayrischen Ministerpräsidenten teilt, ist der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), Michael Hüther, der Ansicht, dass das Renteneintrittsalter noch weiter erhöht werden muss.

„Klar ist, dass es ab 2029 weitergehen muss in Richtung Rente mit 70“, sagte Hüther Handelsblatt Online. „Seehofer verteidigt ein defizitorientiertes Altersbild, das die Älteren nicht mehr in der Mitverantwortung sieht.“ Das stehe aber gegen alle Erkenntnisse der Gerontologie. „Für 2012 sollten wir uns mehr Sachlichkeit und Sachverstand in der politischen Debatte um die Rente mit 67 wünschen“, sagte Hüther. Zumal heute die Beschäftigungssituation Älterer besser denn je sei. „In der Kohorte der 55- bis 64 Jährigen ist die Erwerbsbeteiligung seit 2000 um 20 Prozentpunkte auf fast 60 Prozent angestiegen - so stark wie in keinem anderen Land der OECD.“

Seehofer hatte am Wochenende gewarnt, dass die Beschäftigungsmöglichkeiten für Arbeitnehmer über 50 sich spürbar verbessern müssten. „Sonst wird die Verlängerung der Lebensarbeitszeit zur faktischen Rentenkürzung“, sagte er der „Bild am Sonntag“. Darüber müsse eine breite öffentliche Debatte geführt werden. „Mit mir ist eine massenhafte Rentenkürzung nicht zu machen.“

Dass Seehofer gerade jetzt  die Rente mit  67 in Frage stellt, hält IMK-Chef Horn zwar für „reinen Populismus“, da die Probleme, auf die er  zu Recht  hinweise, seit  langem bekannt seien. Doch: „Unter  den gegenwärtigen Bedingungen droht künftigen Rentnergenerationen in Deutschland  in hohem Ausmaß Altersarmut“, sagte der Ökonom Handelsblatt Online. Das  liege aber  nur  zum Teil an der Erhöhung des Renteneintrittsalters bei gleichzeitig nicht hinreichenden Beschäftigungsmöglichkeiten für Ältere. „Es  liegt auch an der Reform der Rentenformel, die teilweise massive Kürzungen implizierten“, sagte Horn.

Deshalb könne die Debatte entschärft  werden, in dem der Riester-Faktor, der Rentenkürzungen in Höhe einer fiktiven Riester-Rente  unterstellt, abgeschafft werde. „Denn gerade die Bezieher niedriger Einkommen haben  häufig aus Kostengründen  überhaupt keine Riester-Verträge.“ Zugleich seien sie aber diejenigen, die bei ohnehin relativ hohem  Arbeitslosigkeitsrisiko durch einen verfrühten Renteneintritt am ehesten  in die Armut gleiten würden, sagte der IMK-Chef.

FDP und CDU weisen Seehofer zurecht
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: IW-Chef Hüther - Top-Ökonom fordert Rente mit 70

34 Kommentare zu "IW-Chef Hüther: Top-Ökonom fordert Rente mit 70"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing.(...)?Wenn sog. Top-Ökonomen dies fordern, sollte man ehrlich auch schreiben, von wem diese Herren bezahlt werden. Die Rente mit 67 hat wenig mit dem Älter werden zu tun, sondern ist eine versteckte Rentenkürzung. Denn auf Grund der gestiegenen Produktivität, wird das sog. älter werden, fast kompensiert. Außerdem darf man auch nicht vergessen, dass die Inflation in 30 Jahren oder mehr, ihr übriges dazu beiträgt.

  • Das internationale Kapital plant längst nicht mehr mit Deutschland. Nur der Profit zählt denen! Dagegen hilft Demokratie von unten. Nur da mangelt es uns auch dran. Leider.

  • Das internationale Kapital plant längst nicht mehr mit Deutschland. Nur der Profit zählt denen! Dagegen hilft Demokratie von unten. Nur da mangelt es uns auch dran. Leider.

  • Die Herren Ökonomen sollten sich besser einmal damit beschäftigen, die Pensionierung im öffentlichen Dienst zu reformieren. Es könnte viel Geld gespart werden, würden die Beamten endlich Rentenbeiträge zahlen und die Pensionen den Renten angepasst werden.

  • Diese Frage ist aber nun nicht ernst gemeint?

    Da kann ich auch fragen, warum wurde im HB nicht über den Generalstreik in Belgien zum Erhalt des Vorruhestandalters von 60 berichtet, sondern über irgendwelche Kommunisten, die in Russland Demo machen.

  • Die Amerikaner sind auch die dümmsten Menschen des Erdballs. Und diese Verblödung rächt sich.

    Sieh Dir lieber mal die Zahlen in Europa an, oder selbst Asien. Ich denke da an Vietnam.

    Von den Amerikanern kam noch nie was Gutes. Wir wären gut beraten, diesem neoliberalen Irrsinn ein Ende zu bereiten.

  • Bescheuert ist der Top Oekonom nicht, er hat seine Ausbildung! Seine Forderung ist VERBRECHEN GEGEN DIE MENSCHLICHKEIT. SOLCHE LEUTE SOLLTEN EINGESPERRT WERDEN.

  • Politiker bekommen lebenslang Gagen nach einigen wenigen Jahren, auch wenn sie Sch. gebaut haben. Der Lumpenproletariat soll bis 70 arbeiten, am besten mit 69 abkrazen. Wie anders im Kopf muss der sein, der die Rente mit 70 fordert. Vor 2000 jahren wuerde so einer gekreuzigt!

  • Arbeiten bis zum Verrecken - wer nicht mehr Arbeitsfähig dem wird mit Euthanasie geholfen - die Gewinne werden der EU gespendet - somit arbeiten wir erfüllt für Frieden und Europa!!

  • Wenn unser Staat doch ständig über die "gierigen Alten" meckert, dann sollten sie halt 2x wöchentlich eine Anzahl der Alten bei Rot über die Ampel schicken, man könnte das dann sozialverträgliches Ableben nennen.
    Mit Ende 40 bekommen die Menschen hier schon keinen Job mehr und nun sollen sie bis 70 arbeiten?
    Und zugleich schreit man nach neuer Zuwanderung?
    Was also ist geplant mit Deutschland? Diese Frage erhebt sich aber immer mehr

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%