Bewerten Sie uns Beantworten Sie drei Fragen und helfen Sie uns mit Ihrem Feedback handelsblatt.com zu verbessern. (Dauer ca. eine Minute)
Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Jobboom mit Schattenseiten Paketboten verdienen im Schnitt weniger als vor zehn Jahren

Seit 2008 sind die Verdienste von Paketboten deutlich gesunken. Die Linke wirft den Firmen einen Preiskampf auf dem Rücken der Beschäftigten vor.
Die Paketbranche ist ein Jobmotor mit Schattenseiten. Quelle: ZB
Beladung eines Kurierfahrzeugs

Die Paketbranche ist ein Jobmotor mit Schattenseiten.

(Foto: ZB)

BerlinEin Klick mit der Maus – und schon ist die Bestellung auf dem Weg. Und oft dauert es nur einen Tag, bis ein Kurierfahrer das Buch aus dem Amazon-Shop oder die Schuhe von Zalando an der Haustür abliefert.

Gerade um die Feiertage, zu Weihnachten oder jetzt an Ostern, boomt das Geschäft mit dem Online-Handel. Mehr als sechs Milliarden Sendungen wurden 2016 von Hermes, DPD, UPS, DHL oder anderen Kurier-Express-Paketdiensten ausgeliefert. Rund 21 Milliarden Euro Umsatz erzielte die Branche.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Jobboom mit Schattenseiten - Paketboten verdienen im Schnitt weniger als vor zehn Jahren

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%