Juristisches Nachspiel droht Özdemirs „Dusseligkeit“ mit der Hanfpflanze

Grünen-Chef Cem Özdemir kippt sich wie viele andere für eine Kampagne Wasser über den Kopf. In dem Video-Clip posiert er auf seinem Balkon – neben einer Hanfpflanze. Das könnte Folgen für den Politiker haben.
Update: 28.08.2014 - 16:09 Uhr 21 Kommentare

Cem Özdemir und sein „sanftes politisches Statement“

Cem Özdemir und sein „sanftes politisches Statement“

BerlinDer lockere Video-Auftritt von Grünen-Chef Cem Özdemir auf seinem Balkon für eine Spendenaktion könnte noch ein juristisches Nachspiel haben - weil er ausgerechnet neben einer Hanfpflanze posierte. Die Berliner Staatsanwaltschaft hat sich eingeschaltet. Es geht um einen möglichen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

„Wir prüfen den Sachverhalt“, bestätigte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, am Donnerstag in Berlin einen Bericht der „Schwäbischen Zeitung“ und der „Berliner Morgenpost“. Es werde untersucht, ob ein Anfangsverdacht auf Anbau von Betäubungsmitteln bestehe. Um überhaupt Ermittlungen nach einer Prüfung aufnehmen zu können, müsste zunächst die Immunität Özdemirs als Bundestagsabgeordneter aufgehoben werden.

Nach Meinung des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK) verstößt der Politiker mit dem Besitz einer Hanfpflanze - aus der Haschisch und Marihuana gewonnen werden kann - gegen das Betäubungsmittelgesetz. Der BDK-Bundesvorsitzende André Schulz sprach am Donnerstag in Berlin von einer „leichten Dusseligkeit“. Offenbar habe Özdemir nicht bemerkt, dass auf dem Video eine Hanfpflanze stehe, und dann charmant versucht, es als Akt für die Drogenliberalisierung zu rechtfertigen. „Aber die Rechtslage ist relativ eindeutig“, sagte Schulz.

Özdemir sprach dagegen von einem „bewusst gesetzten“ politischen Statement: „Das ist mir offensichtlich gelungen“, sagte er am Rande eines Parteitermins in Berlin. „Glückwunsch an die, die es zuerst gemerkt haben.“ Er kündigte weitere politische Schritte an.



Özdemir hatte an der sogenannten Ice-Bucket-Challenge teilgenommen, bei der sich auch Prominente weltweit einen Eimer kaltes Wasser über den Kopf gießen und danach weitere Personen auffordern, es ihnen gleichzutun und Geld zu spenden. Mit der Kampagne soll auf die Nervenkrankheit ALS aufmerksam gemacht werden.

Dem Online-Portal der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (waz.de) hatte Özdemir gesagt: „Ob jemand Cannabis konsumieren möchte und die damit verbundenen Risiken eingeht, sollte in einer freien Gesellschaft der Bürger selbst entscheiden.“

In Deutschland ist der Anbau und Besitz von Hanf illegal. Erlaubt ist nur das Pflanzen von Nutzhanf - aber nur für Landwirte. Auch dafür ist jedoch eine Genehmigung erforderlich. Von Amts wegen müsste die Polizei ermitteln und auch dem Anfangsverdacht nachgehen, ob es sich um eine oder mehrere Pflanzen handelt. Die Grünen setzen sich für eine Legalisierung von Cannabis für Erwachsene ein. Auch der BDK plädiert für eine Liberalisierung und eine Entkriminalisierung von Konsumenten.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

Mehr zu: Juristisches Nachspiel droht - Özdemirs „Dusseligkeit“ mit der Hanfpflanze

21 Kommentare zu "Juristisches Nachspiel droht: Özdemirs „Dusseligkeit“ mit der Hanfpflanze"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Das ganze war eine verarschung dieser schlimmen Krankheit durch Özdemir und er hat sie missbraucht um seine vermutliche Drogensucht zu legalisieren. Wo eine Hanpfpflanze ist das sind auch mehere. Vermutlich hat er aus Großmannssucht seine Plantage verraten. Der Staaatsanwalt wird nicht eingreifen , der wird zurück gepfiffen von der Politik. Man braucht den Grünen Wendehals noch.

    Die Polizei sollte überlegen ob sie für diese Scharlantare noch arbeitet. Wie z.B in Hamburg wo der militärische Arm der Grün/Linken mittlerweile den Tod von Polizisten in Kauf nehmen. Vermutlich unter Cannabis Drogen.

  • Herr Zitterbacke (oder wie auch immer) -

    eine Demokratie, die von euren "demokratischen" Politikern schon mehrfach so undemokratisch in Sachen Demokratie belehrt wurde.

    Das vergessen viele nicht.

    Deutsche Politik versteht es eben immer noch sehr gut, sich im Ausland unbeliebt zu machen und die eigene Bevölkerung dafür büßen zu lassen.

  • ich kann den Typ nicht ab; aber ganz ehrlich: mir ist das völlig Latte was der Typ raucht; die sind alle erwachsen und geimpft. Diese Verbotsmaschinerie in Deutschland geht mir auch auf den Zeiger...immer wollen andere wissen was für andere gut ist; und nur dass das Zeug auf der Verbotsliste steht: na und? was sagt das schon tatsächlich aus?

  • Na gut, wenn Herr Özdemir im Nachtrab zur US-Politik, wo Hanf die neue Geschäftsidee ist und im Vorlauf der deutschen Politik, wo Vernebelungen sowieso Gang und Gebe sind auch ohne Canabis, nun ein grünes Pflänzchen an seiner Seite hat, stellt sich nur die Frage für den Staatsanwalt, wo hat er sie denn her, der gute Chem.....lol

  • Die GRÜNEN suchen jetzt auch nach Wählerstimmen im Kiffer-Milieu. Wundert das irgendwen ?

  • Das kann mir keiner sagen, dass dies Dusseligkeit war...das war so gewollt!
    Provozieren konnten die Grünen-Sozialisten schon immer.

  • Grüsse in die Schweiz !

    Ihr Glücklichen dort. Bei uns in Deutschland grassiert die Verblödung - ihr habts gut mit der wahren Demokratie als Eidgenossen. Bei uns regiert Königin Merkel.

  • Sehr "Sympatisch" in der Tat, der gute Chem, immer voll auf US-Kurs, das hat er prima verinnerlicht, sozusagen als ausgebildeter , qualifizierter und zertifizierter "young leader".lol

  • Eiswasser übern Kopp kippen ... ?

    IQ mindestens 10 - maximal 30 erforderlich.

  • SUPER - WEG DAMIT - http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/gruner-jahr-will-400-stellen-abbauen-a-988307.html

    "Hamburger Verlagshaus: Gruner + Jahr will 400 Stellen abbauen" - ja wer will den täglichen primitiven Propaganda-Müll auch lesen ?? STERN FOCUS WELT BILD alles ekelhaft ideologisch-ferngesteuert und primitiv.

    Die Flüchtlings-Schleusen nach Deutschland stehen weit offen - der letzte Akt der "Neuen Besatzung" Deutschlands durch übermäßige Verfremdung ist im Gange um uns Deutsche mundtot zu machen, da wir gemerkt haben, dass Politik und Medien immer GEGEN die eigentlichen Interessen der Deutschen regieren und argumentieren. Die Grenzpolizei hat bereits kapituliert, wie man lesen konnte. Bevölkerung wird ausgetauscht und unser Vermögen und Steuern wird dazu verpulvert.

    Deutschland mit aufgezwungenem "Helfer-Syndrom", als ferngesteuerter, untergehender Depp von Europa.

    Die sogenannte "Entnazifizierung seit 1945" wird dabei immer intensiver heutzutage und immer grotesker damit wir alles hinnehmen sollen - die Presse kackert von oben auf den Deutschen rum als "Meinungs-Zuchtmeister" - immer mehr verlangen sie uns ab - wenn wir uns wehren - nennen sie uns abfällig "Nationalisten", obwohl das nationale Parlament im Reichstag sitzt - aber nichts für uns tut.

    Ferngesteuerte, labile Deppen sitzen in Berlin.

    "Schäubles NULL" - ESM-Schuldenübernahme ist garantiert "rausgerechnet" dabei - alles statistisch "schöngerechnet".

    Warum sollten die Deutschen so doof sein und sparen bis zum umkippen - alle anderen bekommen dabei unsere Steuergelder geschenkt ?? Politik und EU stopfen sich die Taschen voll und der Deutsche soll sich kaputt-sparen und arbeiten bis zum Umfallen.

    Schaut doch mal Russia-Today-TV mit dem "Max Keiser Report". Erfrischend andere Informationen - entgegen dem "Gehirngewaschenem Mainstream". Der Westen bricht unter seiner Dummheit zusammen. Alles was "intelligent oder männlich" ist wird zertreten in der neuen "Überwachungs-West-Welt".

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%