Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kampf der Ministerien Alles für den Wahlkampf

Wirtschaftsministerin Zypries dreht die neue Konjunkturprognose auf die Wahlkampfthemen der SPD. Sie ist in guter Gesellschaft. Die Ministerien stellen ihre Arbeit zurück und positionieren sich für die Bundestagswahl.
Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries nutzt die Vorstellung der Konjunkturprognose für den Wahlkampf. Quelle: dpa
Der Blick geht in Richtung soziale Gerechtigkeit

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries nutzt die Vorstellung der Konjunkturprognose für den Wahlkampf.

(Foto: dpa)

BerlinBrigitte Zypries (SPD) hat ihren Vortrag zweigeteilt. Zunächst spult die Bundeswirtschaftsministerin routiniert die Konjunkturprognose der Bundesregierung runter: 1,5 Prozent Wachstum in diesem und 1,6 Prozent im kommenden Jahr. Mit der wirtschaftlichen Entwicklung sei das wie mit dem Wetter: „Es wird besser“, sagte sie bei der Präsentation der Frühjahrsprognose.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Brexit 2019