Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Seit die Vorratsdatenspeicherung ausgesetzt ist, fühlen sich Ermittler im Kampf gegen schwere Verbrechen hilflos. Die Große Koalition will das ändern.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die bisherigen Terroristen waren allesamt den staatlichen Verfolgungsbehörden bekannt. Was hat dies geholfen?? Nichts.
    Jetzt soll die Voratsdatemspeicherung noch mehr Daten generieren indem das Volk aus spioniert wird, was wird es helfen?? Nichts.

    Daten für sich genommen im Computer zu speichern sind tote Informationen. Die Daten müßten ausgewertet mit anderen Daten verknüpft werden, nur woher soll die manpower kommen, sowie das Geld??

    Kein Terroristischer Anschlag wird dadurch verhindert. Die Freiheit wird aber unwiederruflich Beseitigt.
    Die Altparteien tun alles um unsere Freiheit abzuschaffen.
    Grenzkontrollen sind des Teufels, sein eigenes Volk zu bespitzeln scheinbar nicht.

    Es gibt noch 1 1/2 Freiheitsparteien im Bundestag die halbe ist die FDP die Ganze Freiheitspartei ist die A..!

    Lassen wir uns unsere Freiheit nicht nehmen, keine SED-Staat in der BRD.

  • Wenn wir unseren Sicherheitskraeften die notwendige Unterstuetzung verweigern,
    unterstuetzen wir das Verbrechen und werden teuer dafuer bezahlen. Der EuGH ist
    nicht der Papst, der Dogmen erlassen kann. Wenn es notwendig ist, muessen Mittel
    gefunden werden, unerlaessliche Massnahmen fuer die Sicherheit der Buerger durch-
    zusetzen.

Mehr zu: Kampf gegen den Terror - CSU fordert europaweite Vorratsdatenspeicherung