Kampf gegen Menschenhandel Eiskalte Eismänner

Seite 6 von 7:

In Vluyn ist es 15.07 Uhr, als drei Kombis im Schritttempo die Fußgängerzone hinauffahren. Als sie vor der „Gelateria Italiana“ halten, biegt ein Dutzend Kollegen aus dem Durchgang zum Hof um die Ecke. Der Hinterausgang ist abgeriegelt, die Razzia kann beginnen.

Kinder mit Eishörnchen in der Hand staunen die Truppe an. „Das sind aber komische Polizisten“, sagt ein Mädchen. Denn diese Polizisten sind Zöllner. Sie tragen schwarze Barette, schwarze Hosen und schwarze Pistolen an den Gürteln. Und Handschellen. Die Gummihandschuhe, die sie sich im Gehen überstreifen, sind ebenso türkis wie ihre Hemden.

Die Corporate Identity ist wichtig – auch für Schwarzarbeitsbekämpfer. Auf ihren Einsatzwagen prangt ihre Webseite: www.zoll-stoppt-schwarzarbeit.de

Jeweils zwei Zöllner schnappen sich einen Bediensteten. „Passport?“ „Wie lange arbeiten Sie schon hier?“ „Wo wohnen Sie?“ Die Antworten notieren sie – wenn sie sie verstehen können. Denn die Deutschkenntnisse der Verdächtigen sind oft nur rudimentär. Fünf Dolmetscher hat die Einsatzgruppe dabei. Besonders gefragt sind in Vluyn die Experten für Rumänisch und Portugiesisch – mehrere der „italienischen“ Kellner entpuppen sich als Brasilianer.

Vor der Eistheke wächst derweil die Schlange, weil dahinter keiner mehr Eiskugeln formt. Ein Neuankömmling fragt: „Was is’n hier los?“ „Schwarzarbeit“, raunt ein Zollbeamter. „Das liegt wohl nahe bei solchen Betrieben“, antwortet der Kunde.

Früher wurde in Vluyn noch ehrlich malocht. Zwei Fördertürme der RAG-Zeche Niederberg recken ihre Streben noch in den Himmel über dem Ort. Ende 2001 fuhr die letzte Schicht ein – nach 84 Jahren. Im 19. Jahrhundert kamen die Weber hier zu Reichtum. Eine ihrer Villen ist heute der Stolz der Stadt.

Seite 1234567Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%