Karlsruhe kippt Sozietätsverbot Anwälte dürfen mit Apothekern und Ärzten kooperieren

Die Karlsruher Richter haben das Kooperationsverbot für Anwälte mit Apothekern und Ärzten als verfassungswidrig beurteilt. Dies könnte einschneidende Veränderungen für die deutsche Anwaltschaft bedeuten.
Die nun erlaubte Kooperation von Anwälten mit Ärzten und Apothekern dürfte interessante neue Geschäftsfelder eröffnen. Quelle: dpa
Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe

Die nun erlaubte Kooperation von Anwälten mit Ärzten und Apothekern dürfte interessante neue Geschäftsfelder eröffnen.

(Foto: dpa)

BerlinDie deutsche Anwaltschaft steht vor einschneidenden Veränderungen: Künftig dürfen sich Rechtsanwälte auch mit Ärzten und Apothekern in einer gemeinsamen Sozietät zusammenschließen. Das Bundesverfassungsgericht hat das hier bislang geltende Sozietätsverbot für verfassungswidrig erklärt (Az. 1 BvL 6/13). Die Karlsruher Richter sehen darin einen unverhältnismäßigen Eingriff in die Berufsfreiheit.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Karlsruhe kippt Sozietätsverbot - Anwälte dürfen mit Apothekern und Ärzten kooperieren

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%