Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Katja Suding FDP-Politikerinnen als „Drei Engel für Lindner“

Die FDP versucht mit aller Kraft an Stimmen zu kommen: In der aktuellen Gala posiert die Hamburger Spitzenkandidatin Katja Suding mit zwei Parteifreundinnen für die Liberalen. Das Motto: „Drei Engel für Lindner“.
4 Kommentare
Die Bremer FDP-Spitzenkandidatin Lencke Steiner (l-r), Hamburgs FDP-Spitzenkandidatin Katja Suding und die FDP-Generalsekretärin Nicola Beer während eines Foto-Shootings für die Zeitschrift „Gala“. Quelle: dpa
„Drei Engel für Lindner“

Die Bremer FDP-Spitzenkandidatin Lencke Steiner (l-r), Hamburgs FDP-Spitzenkandidatin Katja Suding und die FDP-Generalsekretärin Nicola Beer während eines Foto-Shootings für die Zeitschrift „Gala“.

(Foto: dpa)

Hamburg Hamburgs FDP-Spitzenkandidatin Katja Suding spielt den „Engel für Lindner“: In Anlehnung an die Hollywood-Heldinnen „Drei Engel für Charlie“ posierte die 39-Jährige mit Parteifreundinnen unter dem Motto „Drei Engel für Lindner“ im aktuellen Magazin „Gala“ für Parteichef Christian Lindner.

So sollen die Chancen der FDP bei der Bürgerschaftswahl am 15. Februar erhöht werden. Suding zur Seite standen die Bremer FDP-Spitzenkandidatin Lencke Steiner (29) – dort wird am 10. Mai gewählt – sowie FDP-Generalsekretärin Nicola Beer (45).

Der Handelsblatt Expertencall
  • dpa
Startseite

4 Kommentare zu "Katja Suding: FDP-Politikerinnen als „Drei Engel für Lindner“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • VIEL KLAMAUK NICHTS DAHINTER – DAS IST DIE "NEUE" (ALTE) FDP


    Viel Klamauk, viel Show - und wenig Inhalte – das scheint die neue Masche der FDP zu sein.
    Ein neues Parteilogo mir Magenta Wahlplakate mit populärkulturellen Anspielungen – nur wirkliche Inhalte (außer der altbekannten Dreifaltigkeit der FDP Marktradikalismus, Hochfinanz und Großindustrie) sind Fehlanzeige.

    Einfach nur erbärmlich.

  • Entschuldigung, aber wie bekloppt ist das denn? Ist das die neue Magenta-FDP? Brüllaffengehabe und Amateur-Actress-Riege? Gab es da nicht früher auch mal Inhalte? Also, ganz früher?

  • "Drei Engel für Lindner",......oje ! ,...und demnächst tümmeln sich Altliberale im Dschungelcamp. Arme FDP !!!

  • Es hat doch schon mit der Boygroup nicht geklappt, jetzt sollen die Girls es richten- womit denn?