Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kattowitz „Wichtiges Signal für den Multilateralismus“ – Merkel begrüßt Ergebnis des Klimagipfels

Die Kanzlerin freue sich, dass die Konferenz erfolgreich abgeschlossen worden sei, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert.
Kommentieren
Am späten Samstagabend hatten sich 196 Staaten und die EU im polnischen Kattowitz auf ein Regelwerk für die Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens geeinigt. Quelle: dpa
Abschluss Weltklimagipfel in Kattowitz

Am späten Samstagabend hatten sich 196 Staaten und die EU im polnischen Kattowitz auf ein Regelwerk für die Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens geeinigt.

(Foto: dpa)

BerlinBundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Einigung des Weltklimagipfels auf Regeln für den internationalen Klimaschutz als Zeichen für internationale Zusammenarbeit begrüßt. Die Kanzlerin freue sich, dass die Konferenz erfolgreich abgeschlossen worden sei, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin.

„Wir sehen in dem Ergebnis von Kattowitz auch ein wichtiges Signal für den Multilateralismus.“ Es beweise, dass es möglich sei, einen „globalen Konsens“ für den Klimaschutz zu erreichen. „Und das ist besonders wichtig für die Staaten, die besonders unter den Folgen des Klimawandels leiden“, sagte Seibert.

Am späten Samstagabend hatten sich 196 Staaten und die EU im polnischen Kattowitz (Katowice) auf ein Regelwerk für die Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens geeinigt. Unter anderem müssen die Staaten ab 2024 nach den gleichen Kriterien über ihre Fortschritte im Kampf gegen die Erderwärmung berichten.

„Die Verhandlungspartner haben also in Kattowitz gezeigt, dass Anstrengungen beim Klimaschutz erfolgreich sein können, wenn die Staatengemeinschaft zusammenarbeitet“, sagte der Regierungssprecher. Erfolge könnten nur alle Staaten gemeinsam erzielen. Die Industrieländer hätten eine besondere Verantwortung und müssten beim Klimaschutz vorangehen.

Brexit 2019
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Kattowitz: „Wichtiges Signal für den Multilateralismus“ – Merkel begrüßt Ergebnis des Klimagipfels"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.