Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
„Arme Greta!“, ein verschämter Emoji und „pure Ideologie“: Ziemiak schießt auf Twitter gegen die 16-jährige Schwedin. Oppositionspolitiker gehen ihn daher scharf an.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ziemiak ist eine schlafwandelnde Pflaume.

  • @Frau N. Bartels:
    "Es wird kabellose, selbstladende Telefone, Haushaltsgeräte und Autos mit unendlicher Reichweite geben."
    Ein Telefon, auch einer der als "Smart" bezeichnet wird, ist ein relativ billiges Instrument, das nicht viel Energie verbraucht.
    Warum gibt es noch nicht die "selbstladende Variante"?
    Die Antwort ist einfach: Weil die Brüder Grimm es nicht patentierten.
    Von Autos mit unendlicher Reichweite ganz zu schweigen.
    Es gibt nur etwas unendliches: Die menschliche Dummheit. Ausreichend vorhanden...

  • Wo sind wir eigentlich? Die Jugend soll sich politisch engagieren, aber wenn es nicht die eigene Idiologie ist, dann bitte nicht einmischen. Solche Oberlehrer, wie Herr Ziemiak brauchen wir wirklich nicht.
    Ich jedenfalls begrüße es, wenn die Jugend aufsteht und ihre Meinung sagt.
    Und Herr Ziemiak, vergessen Sie nicht, bald sind die jungen Menschen Wähler. Auch in Deutschland.

  • Wenn eine 16-jährige Schülerin uns ihre kindliche Weltsicht, die sie ohne Rücksicht auf die negativen Wirkungen kund tut, ist gut so, aber wir sollten es als jugendlichen Ideealismus verstehen.
    Um es mit Winston Churchill zu sagen: " Wer mit 20 kein Sozialist ist hat kein Herz, wer mit 40 ein Sozialist ist hat keinen Verstand."
    Jeder, sofern er oder sie Verantwortung tragen will, muss bei jedem Handeln die gesamten Auswirkungen bedenken die durch das Handeln entstehen. Die Frage die beantwortet werden muß, überwiegt das Positive oder das Negative und wird es von den Menschen akzeptiert.
    Wenn aber von immer den gleichen hier im HB, das Märchen zur Neutrino-Energy erzählt wird, die es nicht gibt und das ist physikalisch nachgewiesen, dann ist die Aussage nur böswillige Scharlatanerie und hat werder was mit Herz oder Verstand zu tun.

  • Den Ausstieg aus der Kohleenergie noch 20Jahre zu halten ist doch nur ein Abmachen mit der Lobby... Junge Menschen wie Greta haben das Recht es als ABSURD zu bezeichnen.

    (...)

    Beitrag von der Redaktion editiert. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Kommentare sind keine Werbeflächen“ http://www.handelsblatt.com/netiquette

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%