Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Was die Große Koalition aktuell gegen die Verschwendung von Nahrungsmitteln plant, reicht den Grünen nicht. Sie wollen härter durchgreifen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das Verschwenden von Lebensmitteln und der Raubbau an unserer Natur, der Erde und dem Tierreich muss wirklich bestraft werden. Und wir müssen uns endlich bewusst werden, dass der Mensch nur in einer gesunden Welt Überleben kann. Zudem es neueste Technologien für die Energiewende gibt, die auch in Prozessen der Lebensmittelkühlung wichtig sind. MOBILE DEZENTRALE ENERGIEVERSORGUNG mit Neutrinovoltaik und Haushaltsenergieversorgung beutet emissionsfreie Energienutzung die in jedem Haushaltsgerät und Kühlgerät eingebaut ohne Kabel und Steckdose funktioniert. Die Berliner Neutrino Energy Group bietet Patente und Lizenzen zur Anwendung vpn Neutrino-Energy. Auch die Grünen sollten das jetzt WISSEN.

Mehr zu: Klimaschutz - Grüne fordern Anti-Wegwerf-Gesetz gegen Lebensmittelverschwendung