Köln Tausende demonstrieren gegen Rassismus

Mehrere tausend Menschen haben in Köln gegen Rassismus demonstriert. An dem Protestzug durch die Innenstadt beteiligten sich nach Veranstalterangaben rund 15.000 Personen. Darunter waren auch bekannte Musiker.
6 Kommentare
Teilnehmer der Demonstration „Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz“ demonstrieren gegen Fremdenfeindlichkeit. Quelle: dpa

Teilnehmer der Demonstration „Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz“ demonstrieren gegen Fremdenfeindlichkeit.

(Foto: dpa)

KölnSieben Wochen nach den Krawallen von Hooligans und Rechtsextremisten haben in Köln mehrere Tausend Menschen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit demonstriert. An der Kundgebung unter dem Motto „Du bes Kölle - Kein Nazis he op unser Plätz!“ beteiligten sich am Sonntag nach Angaben von Polizei und Veranstaltern rund 15.000 Menschen. Zu dem Demonstrationszug und der Kundgebung in der Innenstadt aufgerufen hatte eine Initiative, zu der viele Kölner Künstler gehören, etwa der Musiker Wolfgang Niedecken, der Kabarettist Jürgen Becker und die Band Black Fööss. Die Polizei berichtete am Nachmittag von einer friedlichen Stimmung.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

6 Kommentare zu "Köln: Tausende demonstrieren gegen Rassismus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Eion Erfolg der Islamunterstützer in Pakistan: Kinder werden ermordet mit Billigung der Unterstützer! Schämen sich diese gewissenlosen Leute nicht?? Haben unsere Künstler schon "Jungfraue"n aus Nigeria erhalten, wie man bei Hr. Niedecken vermuten könnte bzw. Black Föös-Sänger, da sie sich hemmungslos, gewissenlos für den Islam einsetzen??

  • Haha, was für eine Lachplatte! Das waren nie und nimmer 15.000! ADAC-Methode - einfach mal noch eine 0 hinhängen ... sieht besser aus!? ..... oder die Besucher vom Kölner Weihnachtsmarkt mitgezählt!

  • Die Dresdener Demonstranten wurden, von NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD), als „Neonazis in Nadelstreifen“ zu bezeichnen. (Seine Sichtweise.)

    Dann waren das in Köln "Kommunisten in Nadelstreifen“

    Aber die sind, obwohl keinen Deut besser als in Dresden in Dtl. "Salonfähig" Warum NUR????

    Wie tief sind wir, oder besser die Politik gesunken????

  • Köln Tausende demonstrieren gegen Rassismus?

    Gegen welchen Rassismus demonstrieren diese Kölner Jecken?

    Wenn es in der BRD Rassismus gibt, haben dies die Politiker aller Parteien zu vertreten, weil sie bewusst Politik gegen das eigene Volk seit Jahren machen.

    Die Kölner Jecken werden spätestens dann erwachen, wenn ihnen der Islam den Karneval verbietet, dann aber ist es zu spät.

  • Es ist erschreckend, wie Meinungsfreiheit in Deutschland diskriminiert wird. Da wagen es Personen gegen den Islam = Tötet Andersgläubige zu demonstrieren und viele Politiker, Gewerkschaftler und Künstler wenden sich dagegen. Haben diese Leute aus der Geschichte nichts gelernt? Früher waren es die Juden. Heute sind es die Andersgläubigen, die getötet werden sollen, lt. Islam und diese Leute stimmen dem Islam zu. Es sind für mich "Mörder". Eine Schande für Deutschland!!!

  • Was möchten diese Menschen demonstrieren, zum Ausdruck bringen - und: wem gegenüber?

    Ich lade diese Menschen zu einer Reise nach innen ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%