Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

"Kommen Sie nach Bayern" Stoiber wirbt in Hollywood für Filme in Bayern

HB BERLIN. Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) hat in Hollywood für ein weiteres Engagement der US-Filmbranche in Bayern geworben. Bei einem Empfang für Filmschaffende in Los Angeles sagte Stoiber, der Freistaat biete hervorragende Produktionsbedingungen

.

«München ist in Deutschland der Filmstandort Nummer eins und liegt deutlich vor Köln, Berlin oder Hamburg», lobte Stoiber. Die Filmbranche schätze am Standort München vor allem die Nähe zu anderen Medienunternehmen, das breite Angebot an qualifizierten Arbeitskräften sowie die großen Technik- und Studiokapazitäten. «Kommen Sie nach Bayern, überzeugen Sie sich selbst von unserem modernen, weltoffenen Land.»

An dem Empfang nahmen unter anderem der Dirigent Zubin Mehta, Entertainer Thomas Gottschalk und der ProSieben-Sat.1-Besitzer Haim Saban teil.

Startseite
Serviceangebote