Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kommentar zu Schleswig-Holstein Der Schulz-Malus

Schulz-Hype – war da was? Die SPD hat nach dem Saarland nun auch in Schleswig-Holstein eine krachende Niederlage eingefahren. Fast meint man, einer Kernschmelze des Kanzlerkandidaten Schulz zuzusehen. Ein Kommentar.
07.05.2017 - 18:54 Uhr
Aus dem vielbeschworenen Schulz-Effekt scheint für die Kandidaten in den Ländern so etwas wie ein Schulz-Malus zu werden. Quelle: AP
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz

Aus dem vielbeschworenen Schulz-Effekt scheint für die Kandidaten in den Ländern so etwas wie ein Schulz-Malus zu werden.

(Foto: AP)

Berlin In der Politik gibt es den schönen Spruch: Wir wollen Wahlen und keine Umfragen gewinnen. Bei Martin Schulz ist es genau umgekehrt. Der Umfragegewinner der SPD hat bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein eine krachende Niederlage eingefahren. Fast meint man, einer Kernschmelze des Kanzlerkandidaten zuzusehen.

Natürlich sind Landtagswahlen immer regional zu sehen. Schulz stand in Kiel nicht zur Wahl. Doch aus dem vielbeschworenen Schulz-Effekt scheint für die Kandidaten in den Ländern so etwas wie ein Schulz-Malus zu werden. Es zeichnet sich ähnlich wie beim SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück schon nach wenigen Wochen ein Weg des Leidens ab. Zuerst die Niederlage im Saarland, jetzt das Desaster in Schleswig-Holstein, in einer Woche dann die Wahl in Nordrhein-Westfalen.

Schulz fehlt einfach eine Modernisierungsagenda für Deutschland. Nur mit der Forderung nach mehr sozialer Gerechtigkeit, bei gleichzeitig explodierenden Steuereinnahmen und einem Jobwunder, lässt sich die Mitte der Gesellschaft nicht mobilisieren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Kommentar zu Schleswig-Holstein - Der Schulz-Malus
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%