Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kommentar zum Sondierungsergebnis Nicht resigniert, nur reichlich desillusioniert

Union und SPD haben ein gemäßigtes sozialdemokratisches Programm zusammengezimmert. Obwohl es notwendig gewesen wäre, haben die Sondierer keine großen Pläne gefasst. Das ist schade für Deutschland. Ein Kommentar.
Viel verhandelt, wenig beschlossen. Quelle: dpa
Abschluss der Sondierungen von Union und SPD

Viel verhandelt, wenig beschlossen.

(Foto: dpa)

Berlin„Verdamp lang her“, lautete in den 1980er-Jahren der Titel des bekanntesten Songs der Kultband BAP. Die Deutschrocker aus Köln texteten: „Nit resigniert, nur reichlich desillusioniert“. Die Liedverse kommen einem unweigerlich in den Sinn, wenn man sich die Sondierungsergebnisse ansieht, auf die sich Angela Merkel, Horst Seehofer und Martin Schulz geeinigt haben. Die Parteichefs von CDU, CSU und SPD dürften nicht viel Applaus dafür bekommen. Das Ergebnis rettet vor allem für eine gewisse Zeit ihre eigenen Karrieren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Kommentar zum Sondierungsergebnis - Nicht resigniert, nur reichlich desillusioniert

Serviceangebote