Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kommunalwahlen Katja Dörner zieht in Bonn in die Stichwahl ein – Als OB will sie die Autos aus der Innenstadt verbannen

Die stellvertretende Fraktionschefin der Grünen-Bundestagsfraktion macht Karriere in der Kommunalpolitik. Für die Stichwahl sieht sie sich in „ausgezeichneter Ausgangslage“.
14.09.2020 - 16:20 Uhr Kommentieren
Die Grünen-Politikerin zieht es von Berlin nach Bonn. Quelle: dpa
Katja Dörner

Die Grünen-Politikerin zieht es von Berlin nach Bonn.

(Foto: dpa)

Berlin Von der Spree an den Rhein: Nach zehn Jahren im Bundestag will Katja Dörner Oberbürgermeisterin in Bonn werden. Und die Chancen der stellvertretenden Vorsitzenden der Grünen-Bundestagsfraktion stehen nicht schlecht: Am Sonntag zwang die 44-Jährige Amtsinhaber Ashok-Alexander Sridharan von der CDU in die Stichwahl am 27. September. Dörner kam auf 27,6 Prozent der Stimmen, Sridharan auf 34,5 Prozent.

„Das ist eine ausgezeichnete Ausgangslage“, sagte Dörner jetzt dem Handelsblatt. „Die Differenz ist überschaubar.“ Jetzt hofft die Grünen-Politikerin, die zum Studium nach Bonn gekommen war und dort ihren Hauptwohnsitz hat, dass die Stimmen der SPD-Wähler in zwei Wochen bei ihr landen und ihr den Weg an die Spitze des Rathauses ebnen. Stärkste Fraktion im Bonner Stadtrat wurden die Grünen bereits: Mit 27,9 Prozent verwiesen sie CDU und SPD auf Platz zwei und drei.

In der Bundespolitik würden wichtige Rahmen gesetzt, aber ob die Klimakrise noch in den Griff zu bekommen sei oder die Verkehrswende geschafft werde, das entscheide sich lokal, begründet Dörner ihr Ansinnen, in die Kommunalpolitik zu wechseln.

Die Verkehrswende ist denn auch eines der Themen, das sie in Bonn in den nächsten zwei Wochen vor der Stichwahl noch einmal besonders in den Fokus rücken will. „Vor zehn Jahren hätten die Wähler nur mit einem Kopfschütteln auf unsere Pläne reagiert, mittelfristig für eine autofreie Innenstadt zu sorgen“, sagte Dörner. „Es ist ein Quantensprung, dass jetzt auch CDU-Wähler offen für dieses Thema sind.“

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Dörner hatte angekündigt, für eine autofreie Innenstadt bis 2025 sorgen zu wollen. Mit einer ähnlichen Ankündigung hatte es bereits Grünen-Politiker Belit Onay im November 2019 an die Spitze der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover geschafft.

    Dörner wurde in Siegen geboren und hat Politikwissenschaften, Öffentliches Recht und Literaturwissenschaften in Bonn, York und Edinburgh studiert. In der Grünen-Bundestagsfraktion in Berlin ist sie zuständig für Kinder- und Familienpolitik.

    Mehr: Nach den Kommunalwahlen in NRW stehen die Zeichen auch im Bund auf Schwarz-Grün. Ein Kommentar.

    Startseite
    Mehr zu: Kommunalwahlen - Katja Dörner zieht in Bonn in die Stichwahl ein – Als OB will sie die Autos aus der Innenstadt verbannen
    0 Kommentare zu "Kommunalwahlen: Katja Dörner zieht in Bonn in die Stichwahl ein – Als OB will sie die Autos aus der Innenstadt verbannen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%