Konfliktforscher Terrorangst führt zu stärkerer Diskriminierung

Konfliktforscher Andreas Zick befürchtet eine stärkere Diskriminierung von Muslimen. Grund sei die Terrorangst der Menschen. In einem anderen Punkt habe die Bevölkerung aber dazugelernt.
9 Kommentare
Andreas Zick ist der Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung an der Universität Bielefeld. Quelle: dpa

Andreas Zick ist der Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung an der Universität Bielefeld.

(Foto: dpa)

BerlinDie wachsende Angst vor islamistischem Terror könnte in Deutschland nach Einschätzung des Konfliktforschers Andreas Zick zu einer stärkeren Diskriminierung von Muslimen führen. Studien zeigten, dass Terrorangst bei Menschen, die ohnehin an Stereotype und Vorurteile glauben, eine Verfestigung dieses Denkschemas bewirken, sagte Zick der Deutschen Presse-Agentur. „Im schlimmsten Falle aber führt Bedrohung direkt zur Forderung nach einer stärkeren Diskriminierung“, erläuterte der Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung in Bielefeld.

In Sachen Terrorbekämpfung habe die Bevölkerung allerdings in den vergangenen Jahren dazugelernt, betonte Zick. Es werde immer deutlicher, wie schwierig es für die Behörden sei, neue Formen des Terrors zu bekämpfen. Dazu gehörten der Terror von Menschen, die in Deutschland aufgewachsen seien, oder der „Einsamer-Wolf-Terrorismus“, also Aktionen von Einzelnen oder kleinen Zellen.

Knapp zwei Wochen nach den Terrorattacken auf das französische Satiremagazin „Charlie Hebdo“ und einen koscheren Supermarkt in Paris hatte die Polizei an diesem Montag eine geplante Kundgebung der Pegida-Bewegung in Dresden wegen einer konkreter Terrordrohung verboten. Auch eine Gegendemonstration wurde untersagt.

  • dpa
Startseite

9 Kommentare zu "Konfliktforscher: Terrorangst führt zu stärkerer Diskriminierung"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Es ist der Islam der nur Tote will und unfrieden stiftet. Sein Ziel ist Bürgerkrieg überall! Warum liest man dies täglich in den medien, wenn es nicht stimmt? Jeder männlicher Befürworter hat wohl als Dank eine Jungfrau aus Nigeria erhalten!

  • Konfliktforscher Andreas Zick befürchtet eine stärkere Diskriminierung von Muslimen.

    -----------------------------------------------------

    Der Ausländer der neben Dir jeden Tag seinen Arbeitsplatz aufsucht...

    und mit Dir im Sportverein mit dir Sport treibt...

    ist kein Terrorist.

    Verdrehen wir nicht alles...

    nur um der Politik die Möglichkeit zu nehmen...

    sich um mehr Arbeitsplätze in der EU zu beschaffen !!!





  • Diese Politforscher,Terrorstrategen sind alle gleich geschaltet,wie es die Politik in Berlin fordert. Wer gegen Islamisierung Demonstriert ist dumm,auf der Schattenseite des Lebens und unfähig die tollen Studien dieser Wussenschaftler zu verstehen.

    Einzelne Wölfe von Terroristen gibt es in Deutscchland massenhaft. Wenn sie Bundesweit Einzelne töten und verletzen wird das nicht als Terroranschlag gewertet wie bei der NSU ...nein das ist dann nur ein krimineller Akt.

    Wenn Parteien in den Umfragen abrutschen,dann suchen sie auch nach Themen, die sie aufgreifen können um nach oben zu kommen.

    Letztes Beispiel die FDP die auf ihren Parteitag den Spam.Chor der politischen Pegida Hasser beigetreten ist und kräftig auf die Pegida ohne Sinn draufschlägt. Warum? Weil sie Ängstlich sind der Umfrageergebnisse und mit den Teufel paktieren würden, würde der ihnen helfen.

    Unser Land wieder in den Händen von Wahnsinnigen. Merkel die auf der Siegesfeier nach der Bundestagswahl Gröhe die DEutsche Fahne aus der Hand riss und neben der Bühne in den Dreck warf,
    hat gezeigt was sie von Deutschland hält. Jeder politische Führer auf der Welt hätte da schon den Hut nehmen müssen.

    In Amerika ,FRankreich,England wäre der Teufel los. In Deutschland gab es Ovationen an Beifall!

  • Peter Spiegel,
    heir muß ich leider Recht geben.
    Seit Merkel ist nichts mehr wie es mal war unnsre gute alte Bundesrepublik gibt es nicht mehr

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Kommentare sind keine Werbeflächen“ http://www.handelsblatt.com/netiquette

  • PEGIDA ist eine Bürgerbewegung patriotischer Europäer, die das Vertrauen in ihre Regierungen, Lügenpresse und Block-Parteien verloren haben.

    Von daher verbreitet sie sich immer weiter in Europa als Gegenpol zum EU-Zentralstaat. Das ist seine eigentliche Aufgabe als Basis-Demokratische Bewegung, die es NOCH LANGE geben wird. WIR WACHSEN.

    Es gibt viele Themen als Bewegung "von unten" gegen "von oben".

  • Ein sureallistischer Roman
    -----------
    Wohin diese Dekadenz der Politik führt, kann man im neuen Roman von Michel Houellbercq "Submission" nachlesen.

    Das kann man auch auf Deutschland übertragen!

    Achtung! Ironie!

    Wir schreiben das Jahr 2021
    -----
    Gerade haben die Bundestagswahlen stattgefunden.
    Bernd Lucke (AfD) hat den ersten Wahlgang klar gewonnen.

    Damit er aber in der Stichwahl nicht als Sieger hervorgeht, schließen sich CDU, SPD, Grüne und Linke mit den Salafisten zusammen. Diese gewinnen die Wahl. Pierre Vogel ist Bundeskanzler.

    Ab sofort gilt in Deutschland die Scharia. Die Polizei wird zur Scharia-Polizei. Über dem Reichstag weht die islamische Fahne.
    Das Freitagsgebet ist Plicht. Frauen müssen Burka tragen.

    Deutschland hat sich abgeschafft!
    Es lebe MultiKulti!

  • Herr Marc Hofmann@
    ..in Berlin für den Terror ausgerollt wird"
    Das ist doch längst der Fall, denken Sie an die Firmenbeteiligungen der Saudis. Islam-Murksel und die Räuber tun doch alles um in Europa Krisen zu verursachen.

  • Jetzt wird der Versuch von den Grün-Sozialistischen Medien und Sympatisanten also schon unternommen, die deutsche Gesellschaft für den "Guten" Islamischen Terror zu begeistern. Die deutsche Gesellschaft soll sich also mit dem IS-Terror soldarisch zeigen, damit wir die Muslime nicht diskriminieren. IS-Terror wird also zum Tabu erklärt. Es kommt noch der Tag, an dem der Rote Teppich in Berlin für den Terror ausgerollt wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%