Konzept zur Energiewende Aigner spielt Streit mit Seehofer herunter

Ilse Aigners Konzept zur Finanzierung der Energiewende hat der bayrische Ministerpräsident Seehofer abgeschmettert. Von einer Machtprobe will die Ministerin aber nicht reden, das sei „an den Haaren herbeigezogen“.
1 Kommentar
Demonstrative Herzlichkeit: Ilse Aigner und Horst Seehofer am Mittwoch in Wildbad Kreuth. Quelle: dpa

Demonstrative Herzlichkeit: Ilse Aigner und Horst Seehofer am Mittwoch in Wildbad Kreuth.

(Foto: dpa)

KreuthNach ihrer Schlappe im Streit um die Finanzierung der Energiewende hat die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner den Streit mit Ministerpräsident Horst Seehofer heruntergespielt. „Jede Sachfrage, die inhaltlich diskutiert wird, zu einer Machtfrage hochzustilisieren, halte ich für an den Haaren herbeigezogen“, sagte die CSU-Politikerin am Mittwoch am Rande der Klausurtagung der Berliner CSU-Abgeordneten im bayerischen Wildbad Kreuth. Das Thema Energiewende sei eine komplexe Aufgabe, da seien „gute Ideen“ gefragt. Deshalb werde sie sich auch in Zukunft mit Vorschlägen einbringen.

CSU-Chef Seehofer hatte Aigners Idee abgeblockt, die Umstellung auf erneuerbare Energien mit Hilfe von Krediten zu finanzieren und so die Stromkunden nicht noch weiter zu belasten. Die Wirtschaftsministerin hatte den Vorstoß nicht mit Seehofer abgesprochen und seine Kritik anfangs mit harschen Worten zurückgewiesen. Das bayerische Kabinett beschloss dann aber am Dienstag, die Idee nicht weiter zu verfolgen.

Aigner betonte, bei ihrem Vorstoß habe es sich um eine interne Kabinettsvorlage gehandelt, in dem die Fondslösung eine Idee von vielen gewesen sei. „Das Papier ist nicht von mir an die Presse gegeben worden – ganz klar.“ Auf die Frage, ob sie noch Seehofers Kronprinzessin sei, antwortete sie, das sei eine absurde Diskussion. „Abgesehen davon haben wir keinen König.“

  • rtr
Startseite

1 Kommentar zu "Konzept zur Energiewende: Aigner spielt Streit mit Seehofer herunter"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Für die Energiewende ausgegebenes Geld, gleich oder später, ist hinausgeschmissenes Geld. Die Anlagen der Erneuerbaren werden nie wettbewerbsfähig sein und flankierenden Kohlekraftwerke schaden auch noch dem Klima.Ich glaube unsere König Horst hat das verstanden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%