Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kramp-Karrenbauer wird Generalsekretärin Kanzlerin Merkel regelt ihr Erbe

Mit der Berufung zur CDU-Generalsekretärin baut Kanzlerin Merkel die bisherige Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer zu ihrer Nachfolgerin auf.
19.02.2018 - 19:00 Uhr
Merkel war ebenfalls Generalsekretärin, bevor sie den Parteivorsitz ergriff. Quelle: AFP
Kramp-Karrenbauer und Merkel

Merkel war ebenfalls Generalsekretärin, bevor sie den Parteivorsitz ergriff.

(Foto: AFP)

Berlin Einer der schärfsten Kritiker von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) wagte sich nach der Präsidiums- und Vorstandssitzung am Montagmittag nur leise durch das Foyer des Konrad-Adenauer-Hauses. Jens Spahn, Vertreter der jungen Wilden und Konservativen, die nur zu gern führende Positionen in Partei und Regierung einnehmen würden, wollte nicht lange mit den wartenden Journalisten reden. Eine gute Wahl sei die Entscheidung, Annegret Kramp-Karrenbauer zur Generalsekretärin zu küren, gab er kleinlaut zu Protokoll. Nicht nur sie, die gesamte Partei stünde hinter der Kanzlerin. Es sei auch eine „Scheindebatte“, nach rechts rücken zu wollen. „Wir wollen die Mitte repräsentieren“, sagte er. Und dann noch: „Tschüssi!“

Favorit auf die Merkel-Nachfolge ist seit dem Montag jemand anders. Am Sonntag sollen die Delegierten auf dem Bundesparteitag Annegret Kramp-Karrenbauer zur Generalsekretärin wählen. Es wäre das erste Mal in der Geschichte der Volksparteien, dass die Regierungschefin eines Bundeslands ihr Amt aufgibt, um Generalsekretärin zu werden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Kramp-Karrenbauer wird Generalsekretärin - Kanzlerin Merkel regelt ihr Erbe
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%