Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Krankenversicherung Beitragshammer für Privatversicherte: Wie ein sprunghafter Anstieg der Prämien verhindert werden könnte

Die Prämien in der privaten Krankenversicherung steigen 2021 deutlich. Mit einer Reform könnten Beitragssprünge für Versicherte abgemildert werden.
21.11.2020 - 07:50 Uhr
Verbraucherschützer fordern eine Reform der Beitragskalkulation in der privaten Krankenversicherung Quelle: dpa
Sprunghaft steigende Beiträge

Verbraucherschützer fordern eine Reform der Beitragskalkulation in der privaten Krankenversicherung

(Foto: dpa)

Berlin Privatversicherte müssen sich im kommenden Jahr auf deutlich höhere Beiträge einstellen. Der Verband der privaten Krankenversicherung (PKV) erwartet nach einer Umfrage unter Mitgliedsunternehmen im Schnitt einen Anstieg in den Tarifen von 8,1 Prozent. Einer der größten Anbieter, die Debeka, peilt ab Januar sogar eine Erhöhung von 17,6 Prozent an.

Verbraucherschützer fordern eine Neuregelung, die derartige Beitragssprünge in Zukunft verhindern soll. Auch die Versicherungsbranche wünscht sich eine Änderung der rechtlichen Vorgaben, nach denen sie die Beiträge kalkulieren muss. Doch ein Streit in der Großen Koalition verhindert eine Reform.

Die Kosten für einen Tarif in der PKV können über Jahre stabil bleiben – bis ein Beitragshammer kommt. „Die unregelmäßigen Beitragssprünge sind für die Versicherten unbefriedigend, weil sie keine Planungssicherheit haben“, sagt Lars Gatschke, Finanzexperte von der Verbraucherzentrale Bundesverband.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Krankenversicherung - Beitragshammer für Privatversicherte: Wie ein sprunghafter Anstieg der Prämien verhindert werden könnte
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%