Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kreditklemme Das zähe Geschäft des Kreditmediators

Seit März koordiniert Hans-Joachim Metternich als bankunabhängiger Vermittler das Mediationsverfahren zwischen Unternehmen und Kreditwirtschaft. Öffentlich ist der Kreditmediator siher kaum in Erscheinung getreten. Dabei haben sich Tausend Unternehmer über die eigens aufgebaute Internetseite gemeldet.
Kommentieren
Kreditmediator Hans-Joachim Metternich ist öffentlich bisher wenig in Erscheinung getreten. Quelle: Reuters

Kreditmediator Hans-Joachim Metternich ist öffentlich bisher wenig in Erscheinung getreten.

(Foto: Reuters)

BERLIN. Finanzkrise, Griechenland-Krise, Euro-Krise – die Bundestagsabgeordneten taumeln von einer Katastrophe in die nächste. Schwindelerregende Milliardenbeträge mussten sie schon zur Rettung von Banken, Unternehmen und jetzt auch noch der Gemeinschaftswährung genehmigen. In so hektischen Zeiten haben viele Politiker schon wieder fast vergessen, dass die Regierung einen Banker auserkoren hat, der wenigstens eine flächendeckende Kreditklemme vermeiden soll.

„Doch was macht eigentlich Hans-Joachim Metternich?“ fragen sich viele Volksvertreter. Tatsächlich ist der Kreditmediator, dessen vornehme Aufgabe es ist, Streitigkeiten zwischen Banken und Unternehmen bei der Kreditvergabe zu schlichten, kaum öffentlich in Erscheinung getreten. Das mag wohl auch daran liegen, dass die Arbeit des Herrn Metternich reichlich schleppend anläuft.

Zwar haben sich bereits mehrere Tausend Unternehmer über die eigens aufgebaute Internetseite gemeldet, doch konkret bearbeitet werden derzeit erst rund 50 Fälle mit einem Kreditvolumen von 54 Millionen Euro. Der erste Fall soll noch in dieser Woche – erfolgreich – abgeschlossen werden. Natürlich steckt die Arbeit des Kreditmediators noch in den Anfängen. Der erste Eindruck ist jedoch, dass die Sorgen über eine breite Kreditklemme in Deutschland möglicherweise übertrieben waren. Für die Bundesregierung ist das doch mal eine gute Nachricht.

Startseite

0 Kommentare zu "Kreditklemme: Das zähe Geschäft des Kreditmediators"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote