Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kritik an Innenminister NRW-Integrationsminister Stamp fordert Seehofers Ablösung

Der FDP-Politiker Stamp wünscht sich, dass Merkel „uns von diesem Bundesinnenminister erlöst“. In der Abschiebepolitik habe er Versprechen gebrochen.
Kommentieren
Der NRW-Integrationsminister wirft Seehofer vor, sich nicht um bessere Rückführungsabkommen mit den Herkunftsländern gekümmert zu haben. Quelle: dpa
Joachim Stamp

Der NRW-Integrationsminister wirft Seehofer vor, sich nicht um bessere Rückführungsabkommen mit den Herkunftsländern gekümmert zu haben.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Nordrhein-Westfalens Flüchtlingsminister Joachim Stamp (FDP) fordert, dass Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) abgelöst wird. Seehofer habe die Bundesländer bei der komplizierten Abschiebung abgelehnter Asylbewerber im Stich gelassen, sagte Stamp der „Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung“ (Donnerstagausgabe). „Ich würde mir wünschen, dass die Kanzlerin, wo jetzt ohnehin mit Frau Barley eine Kabinettsumbildung ins Haus steht, uns von diesem Bundesinnenminister erlöst.“

Stamp hatte wiederholt beklagt, Seehofer habe Versprechen nicht eingelöst, sich persönlich um bessere Rückführungsabkommen mit den Herkunftsländern zu kümmern. Die mangelnde Kooperation sei eines der größten Hindernisse bei Abschiebungen – insbesondere von Gefährdern.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Kritik an Innenminister: NRW-Integrationsminister Stamp fordert Seehofers Ablösung"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote