Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Landespolitik Bayern Bayern bekräftigt Interesse an Münchner Flughafenausbau

Bayern ist weiterhin interessiert an der Expansion des Flughafen Münchens. Es steht der Bau einer dritten Startbahn am Flughafen in Aussicht.
Kommentieren
Bayern hält 51 Prozent der Flughafenanteile, der Bund 26 Prozent und die Stadt München 23 Prozent. Quelle: obs/Accor Hotellerie Deutschland GmbH
Flughafen München

Bayern hält 51 Prozent der Flughafenanteile, der Bund 26 Prozent und die Stadt München 23 Prozent.

(Foto: obs/Accor Hotellerie Deutschland GmbH)

München Der einstweilige Verzicht auf den Bau einer dritten Startbahn am Münchner Flughafen soll dessen Expansion nach dem Willen Bayerns nicht bremsen. Die „Weiterentwicklung des Flughafens München zu einem der führenden europäischen Luftverkehrsdrehkreuze“ liege unverändert im Interesse Bayerns, wie das CSU-geführte Finanzministerium in seinem am Dienstag veröffentlichten Jahresbericht der Landesbeteiligungen erklärte. Bayern hält 51 Prozent der Flughafenanteile, der Bund 26 Prozent und die Stadt München 23 Prozent.

Der in der Bevölkerung umstrittene Bau einer dritten Startbahn war von der früheren CSU-Alleinregierung unterstützt worden. Seit Herbst jedoch regiert die CSU mit den Freien Wählern als Koalitionspartner, auf deren Druck das Projekt auf Eis gelegt wurde, zumindest für die bis 2023 laufende Wahlperiode. Dementsprechend fehlt im aktuellen Beteiligungsbericht das Bekenntnis zum Startbahnbau, obwohl dort auf das vom Flughafen erwartete Verkehrswachstum verwiesen wird.

Für die Lufthansa, die München als zweites Drehkreuz neben Frankfurt nutzt, war das Projekt zuletzt weniger dringlich geworden. Konzernchef Carsten Spohr hatte im Herbst gesagt, erst Ende des kommenden Jahrzehnts brauche die Lufthansa an Deutschlands zweitgrößtem Flughafen eine zusätzliche Startbahn.

  • rtr
Startseite

Mehr zu: Landespolitik Bayern - Bayern bekräftigt Interesse an Münchner Flughafenausbau

0 Kommentare zu "Landespolitik Bayern: Bayern bekräftigt Interesse an Münchner Flughafenausbau"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote