Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Lebensunterhalt Sieben von zehn Erwachsenen in Deutschland leben von ihrer Arbeit

Mehr als siebzig Prozent der Deutschen zwischen 18 und 65 Jahren leben von ihrem Job. Vor allem Frauen sind wirtschaftlich unabhängiger geworden.
16.07.2018 - 10:14 Uhr Kommentieren
Auch 2017 konnten Frauen mit einem Anteil von 66 Prozent seltener von ihrer eigenen Arbeit leben als die Männer. Quelle: dpa
Managerin

Auch 2017 konnten Frauen mit einem Anteil von 66 Prozent seltener von ihrer eigenen Arbeit leben als die Männer.

(Foto: dpa)

Wiesbaden In Deutschland steigt die Zahl der Menschen, die mit ihrem Job ihren Lebensunterhalt bestreiten. Im vergangenen Jahr traf das auf 72 Prozent der Erwachsenen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren zu, wie das Statistische Bundesamt am Montag auf der Grundlage des Mikrozensus berichtete.

Im Jahr 2000 hatte dieser Wert nur 63 Prozent betragen, weil vor allem Frauen seltener einer Erwerbstätigkeit nachgingen und häufiger von Familienangehörigen wirtschaftlich abhängig waren. Damals konnten 52,4 Prozent der Frauen von ihrer eigenen Arbeit leben, bei den Männern waren es knapp 74 Prozent gewesen. Auch 2017 konnten Frauen mit einem Anteil von 66 Prozent seltener von ihrer eigenen Arbeit leben als die Männer, bei denen der Wert 78 Prozent betrug.

Wenig überraschend ist, dass von den mindestens 65 Jahre alten Menschen die allermeisten (89 Prozent) von Renten und Pensionen lebten. Eine eigene Erwerbstätigkeit gibt in diesem Alter nur noch jeder 38. Befragte (2,6 Prozent) an.

In der Gesamtbevölkerung stellen die Erwerbstätigen mit 46,1 Prozent die größte Gruppe. 24,6 Prozent leben hauptsächlich von den Einkünften ihrer Angehörigen und 21,7 Prozent von Renten und Pensionen. Von den Erträgen ihres Vermögens können nur 0,7 Prozent ihren Lebensunterhalt bestreiten. Jeder 14. (6,9 Prozent) lebt von öffentlichen Sozialleistungen. Im Jahr 2000 hatte dieser Wert 6,6 Prozent betragen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Die Ergebnisse des Mikrozensus 2000 und 2017 im Vergleich:

    Geschlecht und AltersgruppenEigene
    Erwerbs-
    tätigkeit
    Öffentliche
    Leistungen¹
    (ohne Renten,
    Pensionen)
    Rente, PensionEinkünfte von
    Angehörigen
    Eigenes
    Vermögen²
    2017 – in Prozent
    Insgesamt46,16,921,724,60,7
    unter 18 Jahre1,44,90,293,50,1
    18 bis unter 65 Jahre72,19,35,212,70,7
    65 Jahre oder älter2,61,389,05,81,4
    Männer51,27,020,520,40,8
    unter 18 Jahre1,65,10,293,10,1
    18 bis unter 65 Jahre78,29,25,06,90,8
    65 Jahre oder älter3,91,292,70,51,6
    Frauen41,06,823,028,60,7
    unter 18 Jahre1,14,80,293,80,1
    18 bis unter 65 Jahre65,89,35,518,70,6
    65 Jahre oder älter1,51,386,010,01,2
    2000 – in Prozent
    Insgesamt41,06,622,129,80,5
    unter 18 Jahre1,63,50,294,7/
    18 bis unter 65 Jahre63,28,910,317,20,5
    65 Jahre oder älter1,11,789,86,70,8
    Männer49,77,020,322,60,5
    unter 18 Jahre1,93,50,294,3/
    18 bis unter 65 Jahre73,79,210,66,00,6
    65 Jahre oder älter2,01,295,60,31,0
    Frauen32,86,323,836,60,4
    unter 18 Jahre1,43,40,395,0/
    18 bis unter 65 Jahre52,48,610,028,60,4
    65 Jahre oder älter0,52,086,010,80,7

    / = Keine Angaben, da Zahlenwert nicht sicher genug.

    1 Hierzu zählen im Jahr 2017 das Arbeitslosengeld I, Laufende Hilfe zum Lebensunterhalt, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung und andere Hilfe in besonderen Lebenslagen, Leistungen nach Hartz IV (Arbeitslosengeld II, Sozialgeld), sonstige Unterstützungen (zum Beispiel BAföG, Leistungen aus einer Pflegeversicherung) sowie Elterngeld. Im Jahr 2000 zählen dazu das Arbeitslosengeld/-hilfe, Sozialhilfe (auch Asylbewerberleistungen), Leistungen aus einer Pflegeversicherung und sonstige Unterstützungen (zum Beispiel BAföG).

    2 Einschließlich Ersparnisse, Zinsen, Vermietung, Verpachtung, Altenteil.

    • dpa
    • pal
    Startseite
    Mehr zu: Lebensunterhalt - Sieben von zehn Erwachsenen in Deutschland leben von ihrer Arbeit
    0 Kommentare zu "Lebensunterhalt: Sieben von zehn Erwachsenen in Deutschland leben von ihrer Arbeit"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%