Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Luftsicherheit Zahl der Überstunden bei der Bundespolizei an Flughäfen deutlich gestiegen

Die FDP sorgt sich um die Einsatzfähigkeit der Bundespolizei an deutschen Flughäfen. Der Grund: Eine deutliche Zunahme an Überstunden der Polizeibeamten.
26.06.2020 - 00:10 Uhr 1 Kommentar
Von 2018 bis Mai 2020 registrierte die Bundespolizei am Frankfurter Flughafen 369.304 Überstunden. Quelle: dpa
Bundespolizisten am Flughafen Frankfurt

Von 2018 bis Mai 2020 registrierte die Bundespolizei am Frankfurter Flughafen 369.304 Überstunden.

(Foto: dpa)

Berlin Bei den Beamtinnen und Beamten der Bundespolizei an deutschen Flughäfen laufen immer mehr Überstunden auf. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor, die dem Handelsblatt vorliegt.

Demnach belief sich die Zahl der Überstunden an den neun größten Flughäfen 2019 auf 392.624. Dies entspricht einer Steigerung gegenüber 2018 um 23.514 Überstunden – ein Plus von sechs Prozent. Einen deutlichen Anstieg verzeichnet die Bundespolizei im laufenden Jahr. Bis Mai 2020 sind demnach insgesamt 359.149 Überstunden angefallen.

Die meisten Überstunden fielen laut Regierungsangaben am Flughafen Frankfurt an. Von 2018 bis Mai 2020 registrierte die Bundespolizei dort bei ihren Beamtinnen und Beamten 369.304 Überstunden, am Flughafen München waren es in diesem Zeitraum 261.970 Stunden und in Düsseldorf 147.031 Stunden.

Der Luftverkehrsexperte der FDP-Bundestagsfraktion, Bernd Reuther, der die Anfrage gestellt hatte, forderte Konsequenzen. „Die Bundespolizei muss einen Weg finden, wie sie Überstunden abbaut und gleichzeitig die Sicherheit an deutschen Flughäfen gewährleistet“, sagte Reuther dem Handelsblatt. Zur Not müsse die Bundesregierung „individuelle Sicherheitskonzepte“ neu erarbeiten. „Immer mehr Überstunden anzuhäufen kann keine Lösung sein.“

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Der Vizechef der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Jörg Radek, führt den Anstieg der Überstunden zum einen darauf zurück, dass in der Zeit vor der Corona-Pandemie ein Anstieg des Fluggastaufkommen zu verzeichnen gewesen sei. Nachdem der Flugverkehr dann infolge der Coronakrise „zum Erliegen kam, wurden die Kolleginnen und Kollegen zu Grenzkontrollen an den Landgrenzen eingesetzt“, sagte Radek dem Handelsblatt.

    Regierung: Anschläge sind weiter einzukalkulieren

    An deutschen Flughäfen ist die Bundespolizei für den Schutz vor Angriffen auf die Sicherheit des zivilen Luftverkehrs zuständig. Zu den Einsatzschwerpunkten zählen etwa die Kontrolle der Fluggäste sowie die Überwachung des gesamten Flugplatzgeländes.

    Die Luftsicherheitsaufgaben nimmt die Bundespolizei auf 14 deutschen Flughäfen wahr. Auf 21 weiteren, meist kleineren Flughäfen erfüllen die Länder im Auftrag des Bundes die Luftsicherheitsaufgaben.

    Mit Blick auf die Sicherheitslage an deutschen Flughäfen spricht die Bundesregierung von einer weiterhin „abstrakten Gefährdungslage“. „Anschläge islamistisch motivierter Täter gegen Ziele des Verkehrsträgers Luft sind auch weiter einzukalkulieren“, heißt es in der Antwort auf die FDP-Anfrage. „Dabei können der Passagier- und Frachtverkehr, aber auch sonstige Infrastruktureinrichtungen des zivilen Luftverkehrs gleichermaßen betroffen sein.“

    Die Regierung weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Flughäfen aufgrund ihrer Infrastruktur und der damit einhergehenden weltweiten Vernetzung als „potenzielles Anschlags- oder Bedrohungsziel“ gelten.

    Mehr: In Corona-Zeit drastischer Anstieg bei Beschwerden über Airlines und die Bahn.

    Startseite
    Mehr zu: Luftsicherheit - Zahl der Überstunden bei der Bundespolizei an Flughäfen deutlich gestiegen
    1 Kommentar zu "Luftsicherheit: Zahl der Überstunden bei der Bundespolizei an Flughäfen deutlich gestiegen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • @Handelsblatt: auf wie viele Polizisten fallen denn die 392.000 h an? Es ist eine dramatische Zahl, aber allen am Flughafen Frankfurt sind 2400 Beamte der Bundespolizei beschäftigt.
      Reden wir hier von 2h mehr im Monat oder 20h?

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%