Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Manfred Güllner „Gabriels Strategie ist blödsinnig“

Der Meinungsexperte spricht im Handelsblatt-Interview über die Strategie der SPD-Spitze, die Erfolgsaussichten und die Auswirkungen auf die konkrete Regierungspolitik.
„Die Kanzlerin dürfte nach allen Erfahrungen klug genug sein und sich nicht auf das Gegeifere Gabriels einlassen.“ Quelle: dpa
Manfred Güllner

„Die Kanzlerin dürfte nach allen Erfahrungen klug genug sein und sich nicht auf das Gegeifere Gabriels einlassen.“

(Foto: dpa)

BerlinDer Soziologe und Betriebswirt gründete in den 80er-Jahren das Meinungsforschungsinstitut Forsa und ist dessen Geschäftsführer.

Wird die SPD von der Attacke Sigmar Gabriels auf die Kanzlerin in der BND-Affäre profitieren?
Nein. Die Strategie Gabriels, die Kanzlerin auf diesem Feld anzugreifen, ist völlig blödsinnig.

Warum?
Die Mehrheit der Bürger interessiert sich doch überhaupt nicht für die Affäre um die Geheimdienste. Die meisten auch der SPD-Wähler finden es normal, dass die Sicherheitsbehörden sie durch Spionage vor Terroristen schützen. Es gab nur einmal ein größeres Interesse an dem Thema, als die NSA das Handy Merkels abhörte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Manfred Güllner - „Gabriels Strategie ist blödsinnig“

Serviceangebote