Bewerten Sie uns Beantworten Sie drei Fragen und helfen Sie uns mit Ihrem Feedback handelsblatt.com zu verbessern. (Dauer ca. eine Minute)
Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Medienbericht Raketen-Unfall auf Fregatte „Sachsen“ kostet mehr als 40 Millionen Euro

Im vergangenen Juni brannte eine Flugabwehrrakete auf dem Deck der Fregatte „Sachsen“ ab – die Reparatur wird mehr als 40 Millionen Euro kosten.
Kommentieren
Verletzt wurde bei der Übung im Juni niemand, doch die Schäden am Schiff waren beträchtlich. Quelle: dpa
Fregatte „Sachsen“

Verletzt wurde bei der Übung im Juni niemand, doch die Schäden am Schiff waren beträchtlich.

(Foto: dpa)

BerlinDie Reparatur nach dem Raketen-Unfall auf der Fregatte „Sachsen“ wird etwa 40 Millionen Euro kosten. Ersetzt werden müsse auch die beschädigte Abschussanlage, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums am Montag in Berlin. Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung berichtet. Bei einer Übung vor der Küste Norwegens war im Juni vergangenen Jahres der Antrieb einer Flugabwehrrakete vom Typ SM 2 kurz nach dem Abfeuern abgebrannt, ohne dass die Rakete abgehoben war.

„Wir standen vor einer gleißenden und glühend heißen Feuerwand“, hatte ein Fregattenkapitän dem Onlineportal der Marine geschildert. Auf im Internet veröffentlichten Bildern waren deutliche Brandspuren auf dem Oberdeck und den Brückenaufbauten zu sehen. Die Besatzung blieb unverletzt und habe schnell und korrekt gehandelt, hieß es damals.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Medienbericht: Raketen-Unfall auf Fregatte „Sachsen“ kostet mehr als 40 Millionen Euro"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%