Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Meinungstrend Umfrage sieht die AfD vor der SPD

Die CSU verliert die Gunst der Wähler. Vom Koalitionsstreit in der Flüchtlingspolitik profitiert die AfD – in Bayern und auch bundesweit.
3 Kommentare
Ihre Partei legt in Umfragen zu: Alexander Gauland und Alice Weidel von der AfD. Quelle: dpa
AfD

Ihre Partei legt in Umfragen zu: Alexander Gauland und Alice Weidel von der AfD.

(Foto: dpa)

Die CSU schadet sich mit ihrer Flüchtlingspolitik laut einer Forsa-Umfrage selbst und treibt der AfD Wähler zu. In dem am Montag veröffentlichten RTL/n-tv-Trendbarometer sackt die CSU in Bayern auf 38 Prozent ab und würde damit die absolute Mehrheit verlieren, wenn am Sonntag Landtagswahl wäre. Bei der Wahl 2013 hatte die Partei noch 47,7 Prozent erreicht, in der Forsa-Umfrage vor zwei Wochen lag sie bei 40 Prozent.

Die AfD kann demnach in Bayern derzeit mit 14 Prozent der Stimmen rechnen. „Anders als von der CSU erhofft, gewinnt sie durch den von ihr angezettelten Streit mit der CDU in der Flüchtlingsfrage keine neuen Wähler, sondern schwächt ihre Wählersubstanz weiter“, erklärte Forsa-Chef Manfred Güllner.

Auch bundesweit profitiert die AfD vom jüngsten Koalitionsstreit. Im aktuellen Insa-Meinungstrend im Auftrag von „Bild“ kommt die Partei auf 17,5 Prozent und gewinnt im Vergleich zur Vorwoche einen Punkt hinzu. Während die Union unverändert bei 29 Prozent verharrt, verliert die SPD zwei Punkte. Mit 17 Prozent liegen die Genossen sogar hinter der AfD.

Die restlichen Parteien halten ihre Werte aus der Vorwoche: Die Linke kommt auf elf Prozent, die Grünen liegen weiter bei zwölf Prozent.

  • HB
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Meinungstrend - Umfrage sieht die AfD vor der SPD

3 Kommentare zu "Meinungstrend: Umfrage sieht die AfD vor der SPD"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Die AfD vor der SPD als zweitstärkste Partei?
    Auf geht´s, Herr Neuerer wir vermissen ihre AfD-kritischen Artikel, um diesem Übelstand abzuhelfen.
    Oder schreiben Sie nicht mehr für das HB?

  • Die populistische Freiheitsbewegung AfD durchsetzt die Gesellschaft mit dem Gift der Bürgerlichkeit. Vom sozialistischen Bürgen, beherrscht von den Moral-Faschisten, zum selbst bestimmten Bürger setzt voraus, daß politische Bewegungen wie die SPD verschwinden.
    Welch ein Glück, daß die Sozen ihren Pass nicht mehr zeigen müssen, wenn sie Deutschland verlassen. Die Herrschaften sollten allerdings bedenken, daß sie nirgends mehr erwünscht sind aber vielleicht entsteht irgend wo auf dieser Welt ein neues Volk. Gute Reise ins sozialistische multikulurele Nirgendwo.

  • Tja, so ist das halt mit der Demokratie. Die Waehler sind undankbar - muessen wir das
    Volk tauschen wie seinerzeit Bert Brecht vorschlug?

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%