Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Migration Zahl der Zuwanderer auf Rekordhoch

Fast elf Millionen Menschen leben in Deutschland, die aus dem Ausland zugezogen sind. Allein zwischen 2011 und 2014 kam eine Million Menschen dazu. Mittlerweile hat jeder fünfte Deutsche einen Migrationshintergrund.
13 Kommentare
Gut jeder Fünfte der rund 80,89 Millionen Menschen in Deutschland hat einen Migrationshintergrund. Quelle: dpa
Deutschkurse für Flüchtlinge

Gut jeder Fünfte der rund 80,89 Millionen Menschen in Deutschland hat einen Migrationshintergrund.

(Foto: dpa)

Wiesbaden Die Zahl der Zuwanderer in Deutschland ist auf einen Rekordstand gestiegen. 2014 lebten hierzulande 10,9 Millionen Menschen, die aus dem Ausland zugezogen sind. Das waren eine Million oder 10,6 Prozent mehr als 2011, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mitteilte.

Gut jeder Fünfte der rund 80,89 Millionen Menschen in Deutschland hat einen Migrationshintergrund. Mehr als die Hälfte von ihnen (56,0 Prozent) besitzt einen deutschen Pass. Besonders deutlich ist der Zuwachs bei Zuwanderern aus der Europäischen Union. Die Bevölkerung ohne ausländische Wurzeln ging dagegen seit 2011 um 885.000 oder 1,4 Prozent zurück.

  • dpa
Startseite

13 Kommentare zu "Migration: Zahl der Zuwanderer auf Rekordhoch"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Wir werden unsere Pensionen und unser Geld vermutlich nicht hier ausgeben. Zum Glück sind wir unabhängig und müssen der katastrophalen Entwicklung nicht gutreden, sowie es die Prominenten -für sie ist es eine günstige Werbung wieder einmal im öffentlichen Licht, dagegen können sie ja nicht sein, zu erscheinen-.

    Die Folgen sollte man auch bedenken, die schon deutlich sichbar sind und wir schreiben erst 2015. Die Ägide mit ihren Kindern und Kindeskindern wird es irgendwann genauso verstehen, wie jetzt einige wenige Bürger und ihr Umfeld spüren, auch als Opfer von vielen Straftaten. Ganz gewiss!

  • Ich habe die große Befürchtung, dass es Mord und Totschlag gibt.
    Vergewaltungen und sex. Belästigungen deutschen Frauen häufen sich und ich glaube nicht, dass sich dass die Väter dieser jungen Frauen lange gefallen lassen
    Was unser Politiker ist Volksvernichtung

  • +++ 0,5 Prozent des Gehalts für Flüchtlinge? +++

    Schauspieler Walter Sittler fordert mehr Geld für die Flüchtlingshilfe und schlägt vor: "Jeder von uns spendet 0,5 Prozent seines Jahresgehaltes."


  • Sauerei und die Lebensarbeitszeit erhöhen unser Gönner auch noch.

  • @ Peter Spiegel,
    "... erklärt das die Senkung der Renten..."
    Unbeschadet von "Migration" ist es die Regierung welche Ausplünderung gegen einen Teil der Bürger betreibt.
    Detail s. www.seniorenaufstand.de. Das betrifft keineswegs nur Senioren, ist aber hoch interessant wie mit offiziellen Zahlen die Beraubung dokumentiert wird.

  • 13,6 % Ausländer, erklärt das die Senkung der Renten seit 2000. Mit den hier erwähnten Kosten wurde sich das mir erklären. 1000 Teuros für einen Facharbeiter
    ist mehr als manch ein Rentner bekommt. Von Rentnerinnen nicht reden, das ist
    nur noch eine Schande.

  • Na dies besonders schlaue Frau "Buschmann", die hier dem Handelsblatt falsche Rechnungen vorwirft, ist ja auch nicht gerade mit Mathematik gesegnet. Bei einer Gesamteinwohnerzahl von 80,9 Millionen sollte sie die 11 Millionen (mit Migrationshintergrund) erst mal abziehen um auf richtige Ergebnisse zu kommen. Dann bleiben 69,9 Mill. (ohne Migrationshintergrund) übrig - und da stimmt die Rechnung vom Handelsblatt. Aber alles so zu rechnen, wies einem gerade in den Kram passt - das ist die Kunst der "Meinungsmacher".

  • ..... Deutschland schafft sich ab!

  • @ Anna Buschmann,
    ich verweise auf offizielle Dokumente:
    www.epd.de
    Kosten und Pauschalen (2013) Wie viel die Länder für die Unterbringung der Flüchtlinge zahlen
    www.fluechtlingsrat-bw.de/Information-Ansicht/landtag-beschließt-neues-fluechtlingsaufnahmegesetz-fuer-baden-wuerttemberg.html (Pauschbetrag)
    Wie bereits geschrieben will ich keine Meinung machen, sehe aber keinen Unterschied ob Kosten erstattet werden oder ausbezahlt werden macht letztlich keinen Unterschied.
    So oder so sind diese Kosten zu bezahlen - von irgendwem.

  • @ Herr Woinitzky

    die Asylanten erhalten nicht das Geld! Das dürfte das sein was sie uns kosten. Bei jeglicher Art von Kostenrechnung werden üblicherweise dann die Gemeinkosten mit gerechnet. Das heißt die Sachbearbeiter die sich mit den Asylanträgen herumschlagen zu 100% die Ressortverantwortlichen zu 100% und ein Herr Seehofer, der sich so ein Heim mal ansieht zu 5%.
    Wenn sie bei den Renten alle Sachbearbeiter samt Chefs dazu rechnen, die sich mit der Rentenzahlung beschäftigen erhalten sie auch ganz andere Zahlen.

    Sie vergleichen aber Einzelstückkosten mit Vollkosten -

    Zu Ihren Vorteil nehme ich an, dass Sie es nicht besser wussten und hier nicht absichtlich Meinung machen wollten.

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote