Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Möllemanns Freund Kubicki glaubt an Freitod

Der Weggefährte Möllemann geht nicht von einem Unfall oder von Fremdverschulden aus.

dpa MÜNSTER/KIEL. Der Freund des FDP-Politikers Jürgen Möllemann, Wolfgang Kubicki, glaubt inzwischen auch an einen Freitod seines Weggefährten. „Ob ich es will oder nicht, ich werde mich sehr schnell dem Gedanken annähern müssen, dass es sich (...) nicht um einen Unfall, auch nicht um ein Fremdverschulden, (...) sondern um einen Freitod handelt“, sagte Kubicki am Freitag dem Sender Radio Schleswig-Holstein.

Seiner Parteiführung warf der FDP- Bundestagsabgeordnete mangelnden Respekt vor Möllemann vor.

Brexit 2019
Startseite