Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Musterfeststellungsklage Verbraucherschützer Müller warnt GroKo vor Vertrauensbruch gegenüber Dieselfahrern

Die Debatte um neue Verbraucher-Klagerechte gewinnt an Schärfe. Chef-Verbraucherschützer Müller warnt Union und SPD vor weiteren Verzögerungen.
Musterfeststellungsklage und VW-Dieselskandal: Verbraucherschützer Klaus Müller warnt GroKo Quelle: dpa
Klaus Müller

Klaus Müller leitet den Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) und war bis 2005 Umweltminister in Schleswig-Holstein.

(Foto: dpa)

BerlinEs ist eines der zentralen Vorhaben der Großen Koalition zur Stärkung der Verbraucherrechte. Doch die sogenannte Musterfeststellungsklage hat Startschwierigkeiten. Der Entwurf des SPD-geführten Justizministeriums stößt bei der Union auf Vorbehalte.

Mit dem Gesetz sollen erstmals Verbraucher gemeinsam ihre Interessen in einer Klage vertreten können. Damit würde das Risiko für einen einzelnen Kunden, der etwa einen Schadenersatz gegen einen großen Konzern in einem kostspieligen Prozess durchsetzen möchte, erheblich verkleinert.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Brexit 2019

Mehr zu: Musterfeststellungsklage - Verbraucherschützer Müller warnt GroKo vor Vertrauensbruch gegenüber Dieselfahrern