Nach Ärger um Wahlwerbung AfD verlost „taz“-Abonnements

Die linke Tageszeitung „taz“ hat sich großen Ärger eingehandelt, weil sie Werbung der AfD abgedruckt hat. Die Anti-Euro-Partei springt dem Blatt nun bei – mit einer ungewöhnlichen Hilfsaktion.
8 Kommentare
PR

Mit einer ungewöhnlichen Aktion ergreift die AfD Partei für die taz-Verlagsleitung (Screenshot).

BerlinMit der Schaltung einer Anzeige der Alternative für Deutschland (AfD) im Berlin-Teil der „taz“ hat die linke Tageszeitung viel Kritik auf sich gezogen. In der Redaktion ist über die Veröffentlichung heftig gestritten worden. Etliche Redakteure aus dem Berlin-Teil sprachen sich gegen AfD-Anzeigen der „taz“ aus, einige aufgebrachte Leser sollen sogar ihr Abonnement gekündigt haben.

Der Anti-Euro-Partei kommt der Zwist kurz vor der Europawahl am Sonntag sehr gelegen. Via Facebook springt der Berliner Landesverband der AfD dem Verlag bei – mit sehr viel Lob und einer ungewöhnlichen Hilfsaktion.

„Wir meinen: taz lesen und AfD wählen ist voll ok!“, schreibt die Partei zunächst. Die „taz“ sei eine „Bereicherung für unsere Medienlandschaft“, so wie die AfD eine „Bereicherung für unsere Parteienlandschaft“ sei. Danach heißt es dann: „Deshalb wollen wir die taz unterstützen und die wegen unserer Anzeige verlorenen gegangenen Abos symbolisch ersetzen.“ Dann fordert die AfD die User auf zu schreiben, warum „taz-Lesen und AfD wählen voll ok“ sei – und verspricht, dass unter den „überzeugendsten, klügsten, witzigsten, originellsten Antworten“ drei „taz“-Abos für jeweils ein Jahr verlost würden.

Die besagte Anzeige, um die gestritten wird, fand sich in der „taz“-Ausgabe vom 17. Mai. Auf Seite 2 des Berlin-Teils prangte ein blaues Viereck der AfD, auf dem geschrieben stand: „In irgendeine Ecke stellt man uns ja immer. In der hier waren wir noch nie.“

Aufstand in der „taz“-Redaktion
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Nach Ärger um Wahlwerbung - AfD verlost „taz“-Abonnements

8 Kommentare zu "Nach Ärger um Wahlwerbung: AfD verlost „taz“-Abonnements"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Schlage immer da zu, wo es dein Gegenspieler nicht erwartet. Und das hat die AfD perfekt gemacht und behält weiterhin das Heft des Handeln (taz Abo Unterstüzungsaktion) in der Hand. Gut gemacht, AfD!

  • Sehr gut.

  • Schlitzohrig und gut gemacht von der AfD. Da können die Blockparteien mit dem Merkelgesicht abtreten.

  • Wenn Tagträumer und Realitätsverweigerer auf den harten Boden der Tatsachen aufschlagen, tut das immer weh.

    Schmerzhaft für taz GenossInnen, die den Wert und das Glück, in einem freien Land geboren zu sein, einfach nicht zu würdigen wissen.

  • Köstlich! *lachlaut*
    AfD made my day

  • Das ist eben der Unterschied zwischen linkstotalitärem und liberalem Denken. Dass die TAZ-Redakteure der AfD in diesem Zusammenhang auch noch "menschenverachtende, antidemokratische Positionen" vorwerfen, ist auch ein Witz. Prima Aktion der AfD!

  • Die AfD beweist damit eine Art von überlegenem Humor, der allerdings immer Kennzeichen nicht nur von Intellekt sondern auch von Humanismus und Menschlichkeit ist, und der leider so manchem verbissenen-linkem taz-Leser vollständig fremd ist.

    Es ist zu hoffen nicht allen. lol

  • Herrlich, wie die Afd es schafft, dieses linke Schmierblatt vorzuführen :-)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%