Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach dem SPD-Parteitag Gabriel will es wissen

Sigmar Gabriel gibt sich nach dem schlechten Wahlergebnis beim Parteitag ungewohnt kämpferisch. Als SPD-Chef möchte er die Öffnung der Partei fortsetzen. Zumindest dabei stärken ihm viele Parteifreunde den Rücken.
13.12.2015 - 20:00 Uhr
Sigmar Gabriel: Schlechtestes Wahlergebnis für den SPD-Chef. Quelle: dpa
SPD-Bundesparteitag

Sigmar Gabriel: Schlechtestes Wahlergebnis für den SPD-Chef.

(Foto: dpa)

Berlin Eine Zustimmung von nur 74 Prozent ist für keinen Parteichef angenehm. Doch nach Überzeugung vieler Genossen wirkt das schlechte Abschneiden von Sigmar Gabriel beim Parteitag wie ein reinigendes Gewitter: Die Verhältnisse sind nun geklärt, offene Rechnungen zwischen Gabriel und der Parteilinken beglichen. „Sicher hätten sich viele ein klareres Ergebnis gewünscht. Aber es gilt der Satz: Eine Mehrheit ist eine Mehrheit. Sigmar Gabriel ist die unbestrittene Nummer eins in der Partei“, sagte Hubertus Heil, Vizechef der SPD-Bundestagsfraktion, dem Handelsblatt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Nach dem SPD-Parteitag - Gabriel will es wissen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%