Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach jahrelangen Querelen Gabriel stutzt die Energie-Agentur

Seit Jahren gibt es Kritik an der Dena, die zu unabhängig sei. Nun zieht Wirtschaftsminister Gabriel Konsequenzen, die Agentur soll künftig bei der Energiewende helfen – und sich weniger in die Tagespolitik einmischen.
20.04.2015 - 16:37 Uhr
Weniger Unabhängigkeit für die Dena. Quelle: Deutsche Energie-Agentur GmbH
Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel

Weniger Unabhängigkeit für die Dena.

(Foto: Deutsche Energie-Agentur GmbH)

Berlin Die Umzugshelfer trugen Tische und Computer auf den Dachboden des Bundeswirtschaftsministeriums. In einigen wenigen Räumen mit Dachschräge sollte die frisch gegründete Gesellschaft des Bundes Platz finden: die Deutsche Energie-Agentur (Dena).

Es war die Zeit der Liberalisierung, des Wettbewerbs, die Zeit von Rot-Grün, es war das Jahr 2000. Als Chef der neuen Agentur zog Stephan Kohler unters Dach, zuvor Leiter Energieagentur in Niedersachsen, dem Heimatland des damaligen Kanzlers Gerhard Schröder.

Die räumliche Nähe zur Politik löste aber Kohler schnell auf und zog mit seiner wachsenden Mannschaft um. Inzwischen sitzen 170 Mitarbeiter fern des Ministeriums und erwirtschaften mehr als 20 Millionen Euro Umsatz mit Projekten rund um die Frage, wie sich Energie effizient einsetzen lässt – gemäß dem Gründungsauftrag als „leistungs- und gewinnorientierte Gesellschaft“ und „Schnittstelle zwischen Politik und Wirtschaft“, die Projekte „mit einer großen Anzahl an Partnern aus dem öffentlichen und dem privaten Sektor“ finanziert. Und das alles: unabhängig.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Nach jahrelangen Querelen - Gabriel stutzt die Energie-Agentur
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%