Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach NRW-Wahl Löhrmann verzichtet auf Landtagsmandat

Die Grünen stürzten bei der NRW-Wahl am vergangenen Sonntag auf nur noch 6,4 Prozent ab. Die Spitzenkandidatin der Grünen – Schulministerin Sylvia Löhrmann – zog nun daraus ihre Konsequenzen.
3 Kommentare
Die Spitzenkandidatin der Grünen in Nordrhein-Westfalen gibt bekannt, dass sie auf ihr Mandat im Düsseldorfer Parlament verzichten wird. Quelle: dpa
Sylvia Löhrmann

Die Spitzenkandidatin der Grünen in Nordrhein-Westfalen gibt bekannt, dass sie auf ihr Mandat im Düsseldorfer Parlament verzichten wird.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Die Spitzenkandidatin der NRW-Grünen, Sylvia Löhrmann, will nach der Niederlage ihrer Partei bei der Landtagswahl auf ihr Mandat im Düsseldorfer Parlament verzichten. „Für mich ist klar, dass ich in absehbarer Zeit auf mein Mandat verzichte, damit der Neuordnungsprozess der Fraktion gut vonstattengehen kann“, sagte die noch amtierende Schulministerin vor einer Fraktionssitzung am Dienstag.

Die noch mitregierenden Grünen waren bei der Wahl am Sonntag um 4,9 Prozentpunkte auf nur noch 6,4 Prozent abgestürzt.

  • dpa
Startseite

3 Kommentare zu "Nach NRW-Wahl: Löhrmann verzichtet auf Landtagsmandat"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Endlich mal Konsequenz.
    Danke, Frau Löhrmann.

    Hoffentlich bleiben Sie damit nicht alleine.

  • Das ist konsequent und richtig so.

  • Wer Grünen die Aufsicht über Kinder,Jugendliche und Flüchtlinge gibt, der muss sich als Eltern nicht wundern , dass diese keine Chance bekommen weil sie mit falschen Chancen überhäuft werden , echte Chancen aber verpuffen.

    Kinder sind das Fundament einer Gesellschaft. Ein Staat der böses vorhat, wird sich immer die Kinder vornehmen und sie erziehen zu Erwachsenen die
    dann den Erziehern nachlaufen.

    Das machen die Grünen überall wo sie mitregieren. So dumm kann keine Politiker sein das nicht zu erkennen. Rettet endlich unsere Kinder aus den Armen Grüner
    Politiker.

Serviceangebote