Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach Silvesternacht in Köln Ein weiterer Verdächtiger hat sich gestellt

Nach der Veröffentlichung von Fahndungsfotos hat sich ein weiterer Verdächtiger aus der Kölner Silvesternacht der Polizei gestellt. Er habe angegeben, einer der Gesuchten zu sein.
11.03.2016 - 15:50 Uhr
Ein weiterer Verdächtiger hat sich der Polizei gestellt. Quelle: dpa
Silvester am Kölner Hauptbahnhof

Ein weiterer Verdächtiger hat sich der Polizei gestellt.

(Foto: dpa)

Köln Nach der Veröffentlichung von Fahndungsfotos hat sich ein weiterer Verdächtiger aus der Kölner Silvesternacht der Polizei gestellt. Der 20-jährige Iraker habe sich am Donnerstagabend in Begleitung seines Vaters auf einer Wache in Werl im Kreis Soest gemeldet, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Köln am Freitag mit. Er habe angegeben, einer der Gesuchten zu sein.

Der junge Mann ist einer der fünf Verdächtigen, deren Bilder die Polizei am Dienstag veröffentlicht hatte. Damit sind jetzt vier von ihnen ermittelt. Die Männer stehen in Verdacht, Frauen und Jugendliche in der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof sexuell belästigt oder beleidigt zu haben.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%