Nachfolger von Fritsche Geismann wird neuer Geheimdienst-Koordinator

Der Geheimdienst stellt sich neu auf. Johannes Geismann soll Staatssekretär und Oberaufseher der Gemeindienste im Kanzleramt werden.
Kommentieren
Geismann war bereits von 2010 bis 2013 im Kanzleramt tätig. Quelle: picture-alliance - dpa
Johannes Geismann

Geismann war bereits von 2010 bis 2013 im Kanzleramt tätig.

(Foto: picture-alliance - dpa)

BerlinBundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ordnet nach Angaben aus Regierungskreisen die Aufsicht über die Geheimdienste neu. Johannes Geismann, bislang Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, wird danach Nachfolger von Staatssekretär und Oberaufseher der Geheimdienste im Kanzleramt, Klaus-Dieter Fritsche. Fritsche geht in den Ruhestand. Geismann war bereits von 2010 bis 2013 im Kanzleramt tätig.

Merkel bisheriger stellvertretender Büroleiter Bernhard Kotsch wird demnach Leiter der Abteilung 6, die die Geheimdienste betreut. Er folgt auf Günter Heiß, der ebenso aus Altersgründen ausscheidet. Die Bundesregierung wollte die Personalien, über die das Magazin „Focus“ zuerst berichtete, am Mittwoch auf Anfrage nicht offiziell bestätigen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Nachfolger von Fritsche: Geismann wird neuer Geheimdienst-Koordinator"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%