Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nachrichtendienst Im Auftrag ihrer Kanzlerin

Im Abhörskandal versuchen die Kanzleramtsminister von heute und einst aufzuklären – mal mehr, mal weniger. Sie treten nicht nur in eigener Sache auf, denn längst ist die Affäre zu einer Krise der Angela Merkel geworden.
„Von den gegen mich erhobenen Vorwürfen bleibt nichts übrig.“
Innenminister de Maizière:

„Von den gegen mich erhobenen Vorwürfen bleibt nichts übrig.“

BerlinUm 13:10 Uhr im Reichstag. Thomas de Maizière (CDU) nähert sich der schweren, dunklen Tür zum Ausschusssaal. Abgeschirmt von Personenschützern, bahnt sich der Bundesinnenminister und ehemalige Kanzleramtschef wortlos den Weg durch die Menge. Die Abgeordneten, denen er im Parlamentarischen Kontrollgremium Rede und Antwort zur BND-Affäre stehen soll, warten schon.

Sieben Minuten später hastet Peter Altmaier (CDU) Richtung Saal. Der Kanzleramtschef muss sich aber erst einmal gedulden: Die Abgeordneten befragen zunächst seinen Vorvorgänger de Maizière und den Chef des Bundesnachrichtendienstes, Gerhard Schindler.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Nachrichtendienst - Im Auftrag ihrer Kanzlerin

Serviceangebote