Andrea Nahles

Auf dem kommenden Sonderparteitag will sich die Sozialdemokratin gegen Simone Lange durchsetzen.

(Foto: dpa)

Nahles gegen Lange Parteitag wird zur Bühne für Rededuell um den SPD-Vorsitz

Die Kandidatur um den SPD-Vorsitz wird auf dem kommenden Sonderparteitag entschieden. Nahles und Lange sollen je 30 Minuten reden dürfen.
Kommentieren

Von der Eifel nach Berlin – „Das war die maximale Provokation“

BerlinDie beiden Kandidatinnen für den SPD-Vorsitz, Andrea Nahles und Simone Lange, können beim Sonderparteitag in Wiesbaden am Sonntag wohl in einem Rededuell um Zustimmung für sich werben. „Ich glaube, dass sich beide 30 Minuten vorstellen können“, sagte Generalsekretär Lars Klingbeil am Mittwoch in Berlin. Das werde am Samstag bei den Gremiensitzungen entschieden.

Zuvor hatte die Flensburger Oberbürgermeisterin Lange einen unfairen Umgang mit ihr beklagt und gleichberechtigte Redezeit eingefordert. Sie wirft Nahles zu wenig Basisnähe vor und will anders als Nahles das Hartz-IV-System abschaffen. Die 600 Delegierten sollen auch Fragen an beide stellen können.

„Andrea Nahles hat meine deutliche Unterstützung“, sagte Klingbeil. In Parteikreisen wird auf ein Ergebnis von 75 Prozent plus X gehofft. Nahles war vom SPD-Vorstand einstimmig nominiert worden – Lange bekam bei einer Deutschlandtour aber viel Zustimmung an der Basis, die derzeit rund 457.000 Mitglieder hat.

Bisher gab es nur beim Parteitag 1995 in Mannheim eine Kampfkandidatur, als Oskar Lafontaine den Vorsitzenden Rudolf Scharping ablösen konnte. Nach Angaben von Klingbeil wird auch der als SPD-Chef zurückgetretene Martin Schulz in Wiesbaden erwartet – spannend dürfte werden, wie er in einer möglichen Rede auf das Bremsen der großen Koalition in Sachen Europa reagieren wird.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Nahles gegen Lange: Parteitag wird zur Bühne für Rededuell um den SPD-Vorsitz"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%