Neue Umfragen Steinbrück nur bei Rentnern beliebter als Steinmeier

Die Wähler halten den gescheiterten Kanzler Steinmeier weiter für den besseren Kanzlerkandidaten. Doch beide können von der Macht nur träumen - der Vormarsch der Grünen zur Volkspartei ist nicht aufzuhalten.
12 Kommentare
Trotz seines einschläfernden Wahlkampfs 2009 halten die Wähler SPD-Fraktionschef Steinmeier immer noch für den besseren Kanzlerkandidaten als ex-Finanzminister Steinbrück. Quelle: dapd

Trotz seines einschläfernden Wahlkampfs 2009 halten die Wähler SPD-Fraktionschef Steinmeier immer noch für den besseren Kanzlerkandidaten als ex-Finanzminister Steinbrück.

(Foto: dapd)
Berlin

SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier hat einer Umfrage zufolge in der Kanzlerkandidatenfrage der Sozialdemokraten deutlich die Nase vor Parteichef Sigmar Gabriel. In der Forsa-Umfrage für das Politikmagazin "Cicero" (Maiausgabe) unter 1.005 Wahlberechtigten sprachen sich 37 Prozent für Steinmeier als Spitzenkandidaten der SPD bei der nächsten Bundestagswahl aus. Ex-Finanzminister Peer Steinbrück kam auf 26 Prozent, Gabriel auf nur 13 Prozent.

Von den Anhängern der SPD halten 49 Prozent Steinmeier, 27 Prozent Steinbrück und 13 Prozent Gabriel für den am besten geeigneten Kandidaten. Nur bei der Gruppe der Rentner liegt Steinbrück mit 42 Prozent vor Steinmeier mit 37 Prozent. Von dieser Gruppe erfährt Gabriel mit 7 Prozent die geringste Zustimmung.

Grün-Rot liegt laut einer aktuellen Wahlumfrage weiterhin deutlich vor Schwarz-Gelb. Nach dem am Mittwoch veröffentlichten wöchentlichen Wahltrend des Magazins "Stern" und des Fernsehsenders RTL büßen zwar sowohl Grüne als auch SPD im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt ein. Mit zusammen 49 Prozent hätten sie jedoch nach wie vor die Mehrheit. Union und FDP erreichen laut der Umfrage gemeinsam 35 Prozent.

Den Grünen würden demnach 27 Prozent der Wähler ihre Stimme geben, der SPD 22 Prozent. Nach der Bürgerschaftswahl in Hamburg hatten die Sozialdemokraten Ende Februar zwischenzeitlich 27 Prozent erreicht, danach aber sukzessive verloren. Die Union bleibt bei 31 Prozent, die FDP gewinnt einen Punkt hinzu auf jetzt vier Prozent. Die Linke legt um einen Punkt auf neun Prozent zu. 2.005 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger wurden vom 18. bis 21. April befragt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dapd
Startseite

12 Kommentare zu "Neue Umfragen: Steinbrück nur bei Rentnern beliebter als Steinmeier"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Ja sicher. LOL!

  • Nein die vielen Kultusministerien, Dann die Rechtschreibereformen; dann wird in der EU esperanto gesprochen. Kleist konnte nichts werden er wählte den Freitot,kein wunder in eine denglisch Nation 200 jahre kleist und was habt ihr daraus gemacht ??????

  • Können sie sich auch ohne Rütli-Kryptografie ausdrücken?

  • Schleusen auf für Asyl-Suchende aus Syrien, Libyen, Pakistan usw. nach Deutschland und schon sind wir schachmatt. Das sind Millionen Menschen, denen die Grünen ihren Einreise-Wunsch nicht verwehren könnten.
    Visa-freie Einreise natürlich sofort mit der Türkei.
    *** Ein einziger Alptraum würde wahr werden. ***
    Damit löscht man endgültig die deutsche Identität aus, die den Grünen ja so verhasst ist.

  • Schleusen auf für Asyl-Suchende aus Syrien, Libyen, Pakistan usw. nach Deutschland und schon sind wir schachmatt. Das sind Millionen Menschen, denen die Grünen ihren Einreise-Wunsch nicht verwehren könnten.
    Visa-freie Einreise natürlich sofort mit der Türkei.
    *** Ein einziger Alptraum würde wahr werden. ***
    Damit löscht man endgültig die deutsche Identität aus, die den Grünen ja so verhasst ist.

  • Nein Herbert wir wollen das alles so bleibt schnell zu ende leben und siehe da es klappt Glückliche Kühe, Autofahrer und die Industrie erst arbeit ohne ende arbeitsplätze ohne ende diese erde ist zum ausplündern da. So Hartz 4 macht dir sorgen wieso alles glückliche Menschen. Mit Scwung über die utobahn minimum 180 Landwirtschaft = Benzinherstellung. Lasst uns das land zupflastern positiv an der ganzen Sache dieser Planet kommt ohne Menschen besser klar.

  • Rot Grün hatten wir schon mal und jede Menge Elend. Hartz4 Story ohne Ende, Ökoabgaben bis zum Erbrechen, Null Steuern für grosse Firmen etc. !
    Jetzt kommen die ersten Kracher, Autos reduzieren, Tempo 30 in allen Städten, Energiepreise explodieren etc.

    Wollt ihr noch einmal diese Deppen ?

  • Warum denn keine Steuererhöhungen? Die schwarz-gelben Chaoten haben die Steuern z.B. für Erben von Vermögen > 1Mio extrem gesenkt. Wenn diese Steuern verzehnfacht würden, so stört das nicht. Meine Steuern werden eh nicht gesenkt. Die Mittelschicht zahlt nur. Und die Abgaben für diese Schicht steigen und steigen. Also Steuererhöhungen berühren mich nicht.
    Mehr stören mich der Zustand der Infrastruktur, der Schulen, der Bäder, Theater usw. Wenn Züge ausfallen, weil vom Land kein geld mehr kommt (wie in Sachsen) dann stimmt in dem System was nicht mehr.

    Also Steuern rauf für die, die es leisten können. Ein Mindeststeuersatz z.B. von 10% für Millioneneinkommen (und auch -vermögen) wäre doch schon ein Anfang.

    Das dumme gelbe Gesabbere von Steuern runter ist nur für Deppen. Es profitieren nur die Reichen, eben die Klientel der FDP.

  • ein scheiss brummt blos weil du denkst das brummen kommt von einer Wirtschaft die brummt. " Billionen her sofort dann überall ne schwarze 0 auf den kontendeiner LB dann schauen wir mal was da noch brummt, Strahlende Zukunft 17 000 Tonnen Aommüll kommen bei dir erst garnicht vor du Brummer. Es srahlt klingt schon besser

  • Vor Grün-Rot sei gewarnt! Die neue Landesregierung ist in Stuttgart noch nicht im Amt, und was fällt denen zuerst ein? Steuererhöhungen! Und das obwohl die Wirtschaft hier im Südwesten brummt und die Steuereinnahmen nur so sprudeln.

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%