Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Jens Spahn

Konservativ zu sein, speist sich für den 37-Jährigen aus seiner Ablehnung des vermeintlich linksliberalen Mainstreams.

(Foto: dpa)

Neuer Gesundheitsminister Jens Spahn auf dem Weg nach oben

Einer der größter Kritiker Angela Merkels zieht ins Kabinett ein. Zunächst besetzte er nur Nischenthemen. Jetzt gilt es als einer der „jungen Wilden“ der CDU.
25.02.2018 Update: 26.02.2018 - 18:02 Uhr

Berlin Dass Jens Spahn Lob bekommen würde, wenn er in seiner Münsterländer Heimat bei der CDU Borken diskutiert – logisch. Die Lobhudelei aber von CDU-Landrat Kai Zwicker geht nun schon fast zwei Minuten, was selbst den 37-jährigen Spahn nervös macht, zumindest reibt er immer schneller seinen kleinen rechten Finger in seiner linken Hand hin und her. Der CDU-Wahlkampf sei an vielen Menschen vorbeigegangen. „Aber du, du hast dich tatsächlich um die Themen gekümmert, die die Leute umgetrieben haben“, sagt Zwicker zu Spahn, der ein Lächeln unterdrückt. „Du musst endlich ganz vorne mitmischen und in Verantwortung kommen.“ Als Zwicker fertig ist und die Menschen im Saal klatschen, nickt Spahn nur kurz und reicht das Mikro an den nächsten Fragesteller weiter.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Neuer Gesundheitsminister - Jens Spahn auf dem Weg nach oben
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%