Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Niedersachsen AfD will Parteiausschluss wegen Stauffenberg-Verunglimpfung erreichen

Das könnte den niedersächsischen Chef der AfD-Jugendorganisation das Parteibuch kosten: Lars Steinke hatte Hitler-Attentäter Graf Stauffenberg als „Verräter“ bezeichnet.
03.08.2018 - 17:06 Uhr Kommentieren
Der niedersächsische Landeschef der Jungen Alternative hatte Stauffenberg als „Verräter“ bezeichnet. Quelle: dpa
Lars Steinke

Der niedersächsische Landeschef der Jungen Alternative hatte Stauffenberg als „Verräter“ bezeichnet.

(Foto: dpa)

Hannover Wegen Verunglimpfung des Hitler-Attentäters Claus Schenk Graf von Stauffenberg will die niedersächsische AfD den Landeschef ihrer Jugendorganisation, Lars Steinke, hinauswerfen. Landes- und Fraktionschefin Dana Guth sagte am Freitag in Hannover.

„Der AfD-Landesvorstand Niedersachsen hat gestern Abend beschlossen, einen Parteiausschluss zu beantragen.“ In einem nicht öffentlich einsehbaren Facebook-Eintrag hatte Steinke Stauffenberg als Verräter bezeichnet. Der Göttinger Student war bereits öfter aufgefallen durch markige Sprüche und rechtsextreme Kontakte.

Guth beklagte die Schwierigkeit beim Umgang mit Mitgliedern, die sich extrem äußerten. „Es ist schwierig, wenn sich Leute in einer Art und Weise äußern, bei der man sagen kann: Das gefällt mir nicht. Es muss ja auch justiziabel sein.“ Das sei im Falle Steinkes nach ihrer Ansicht nun gegeben.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Niedersachsen: AfD will Parteiausschluss wegen Stauffenberg-Verunglimpfung erreichen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%