Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Nordrhein-Westfalen Wahl 2017

CDU-Spitzenkandidat in NRW Armin Laschet „Der Schulz-Effekt ist weg“

Armin Laschet, CDU-Spitzenkandidat in NRW, sieht seine Chancen auf einen Wahlsieg steigen. Im Interview spricht er über Martin Schulz und Hannelore Kraft, die Bilanz von Rot-Grün, seine Wirtschaftspläne und die AfD.
„Schulz zu ignorieren war das Intelligenteste, was Merkel machen konnte.“ Quelle: dpa
Armin Laschet

„Schulz zu ignorieren war das Intelligenteste, was Merkel machen konnte.“

(Foto: dpa)

KölnArmin Laschet gilt als rheinische Frohnatur, was ihm im Wahlkampf nicht nur zum Vorteil gereicht. Zu nett sei er, lästern viele in der Union, eigentlich müsse er in den Umfragen deutlich führen. Laschet lächelt den Vorwurf im Interview weg. Er sei eben so und führe den Wahlkampf auf seine Weise.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: CDU-Spitzenkandidat in NRW Armin Laschet - „Der Schulz-Effekt ist weg“