Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Öffentlicher Dienst Gewerkschaften fordern sechs Prozent mehr Lohn

Nach der IG-Metall-Tarifrunde fordert nun auch der öffentliche Dienst mehr Geld. Es geht um mindestens 200 Euro mehr im Monat sowie zusätzliche freie Tage für Schichtarbeiter.
Teilhaben an der „Festtagsstimmung in der Wirtschaft“. Quelle: imago/Reiner Zensen
Gewerkschafter Bsirske (l.), Silberbach

Teilhaben an der „Festtagsstimmung in der Wirtschaft“.

(Foto: imago/Reiner Zensen)

Berlin Frank Bsirske nimmt einen langen Anlauf: Den Ökonomen gingen langsam die Superlative aus, um die wirtschaftliche Lage des Landes zu beschreiben, sagt der Verdi-Chef. Die Unternehmen schrieben satte Gewinne und die Beschäftigung eile von Rekord zu Rekord. Infolgedessen stiegen die Steuereinnahmen und bescherten dem Staat ordentliche Überschüsse. Dann kommt Bsirske endlich zum Punkt: Deshalb sei es an der Zeit, auch die Beschäftigten im öffentlichen Dienst an der „Festtagsstimmung in der Wirtschaft“ zu beteiligen. Gewissermaßen als Letzte in der Nahrungskette.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Öffentlicher Dienst - Gewerkschaften fordern sechs Prozent mehr Lohn

Serviceangebote