Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Panzerlieferung an Saudis Ex-Innenminister Baum kritisiert Westerwelle

Außenminister Westerwelle wird auch von Parteikollegen wegen des mutmaßlichen Panzergeschäfts mit Saudi-Arabien kritisiert. Ex-Innenminister Baum wirft Westerwelle die Preisgabe liberaler Prinzipien vor.
1 Kommentar
Ex-Bundesinnenminister Gerhart Baum wirft Außenminister Westerwelle die Preisgabe liberaler Prinzipien vor. Quelle: dpa

Ex-Bundesinnenminister Gerhart Baum wirft Außenminister Westerwelle die Preisgabe liberaler Prinzipien vor.

(Foto: dpa)

Hamburg Der frühere Bundesinnenminister Gerhart Baum hat Außenminister Guido Westerwelle (beide FDP) wegen des mutmaßlichen Panzergeschäfts mit Saudi-Arabien die Preisgabe liberaler Prinzipien vorgeworfen. In den 70er- und 80er-Jahren seien die damaligen FDP-Außenminister immer strikt gegen solche Lieferungen an die Saudis gewesen, obwohl die Lage der Menschenrechte damals noch nicht so im Interesse der Öffentlichkeit gestanden habe wie heute, sagte Baum am Donnerstag „Spiegel Online“.

Er forderte seine Partei auf, „zur liberalen Kontinuität in dieser Frage zurückzukehren“. Neben Westerwelle gehören weitere drei FDP-Minister dem Bundessicherheitsrat an, der die Lieferung von 200 „Leopard II“-Panzern an Saudi-Arabien genehmigt haben soll. Westerwelle hatte zuletzt auf die Geheimhaltungspflicht des Gremiums verwiesen.

  • dpa
Startseite

1 Kommentar zu "Panzerlieferung an Saudis: Ex-Innenminister Baum kritisiert Westerwelle"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Also das muß Herr Baum schon verstehen. Schließlich sind Angie und Westerwelle Freunde.
    Die Freundschaft ist zwar ein wenig einseitig, aber das begreift der etwas einfältige Westerwelle nicht

Serviceangebote