Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Pegida-Bewegung Lutz Bachmann ist zurück im Vorstand

Er ist wieder da – Fotos mit Hitler-Bart und Beleidigungen gegen Ausländer zum Trotz: Die islamkritische Bewegung Pegida hat den umstrittenen Mitbegründer Lutz Bachmann zum Vereinschef und Vorstandsmitglied gewählt.
Kommentieren
Die Pegida-Bewegung hatte sich nach seinem Austritt gespalten und einen Rechtsruck vollzogen. Quelle: dpa
Pegida-Mitgründer Lutz Bachmann war erst Ende Januar zurückgetreten

Die Pegida-Bewegung hatte sich nach seinem Austritt gespalten und einen Rechtsruck vollzogen.

(Foto: dpa)

Dresden Einen Monat nach seinem Rückzug von der Führungsspitze der islamkritischen Pegida-Bewegung ist Lutz Bachmann zurück. In geheimer Wahl sei beschlossen worden, „dass Lutz weiter als einer von drei Vorständen fungiert“, teilte der Verein am Sonntag auf seiner Facebook-Seite mit.

Laut Bild-Zeitung (Montag) wurde er zum Vereinschef bestimmt. Bachmann, Mitgründer der Pegida und über Monate das Gesicht der Dresdner Islamkritiker, war über die Veröffentlichung eines Fotos mit „Hitler-Bärtchen“ und Facebook-Posts mit menschenverachtenden Beleidigungen gegen Ausländer gestolpert.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Pegida-Bewegung: Lutz Bachmann ist zurück im Vorstand"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote