Permanente Kontrollen Dänemark führt Grenzkontrollen wieder ein

Einfach über die Grenze nach Dänemark fahren - dies wird bald vorbei sein. Mit permanenten Kontrollen sollen „Kriminelle“ und Flüchtlinge ausgesiebt werden. Es wird nicht der letzte Schlag der Rechtspopulisten bleiben.
Update: 11.05.2011 - 17:41 Uhr 26 Kommentare
Dänische Polizisten kontrollieren den deutsch-dänischen Grenzübergang bei Ellund/Fröslev. Quelle: dpa

Dänische Polizisten kontrollieren den deutsch-dänischen Grenzübergang bei Ellund/Fröslev.

(Foto: dpa)

Kopenhagen/BrüsselNach zehn Jahren führt Dänemark wieder „permanente Grenzkontrollen“ an der Grenze mit Deutschland ein. Künftig sollen Zöllner sowohl Einreisende als auch Ausreisende kontrollieren. Wie Finanzminister Claus Hjort Frederiksen am Mittwoch mitteilte, hat sich die Kopenhagener Minderheitsregierung mit der rechtspopulistischen DVP und einem parteilosen Abgeordneten darauf geeinigt.

Dänemark bleibt aber weiter Teil des Schengener Raumes, der eigentlich den freien Grenzübertritt zwischen beteiligten EU- und einigen anderen Ländern garantieren soll. Ziel der neuen Kontrollen durch Zöllner sei „die zunehmende grenzüberschreitende Kriminalität“, sagte Frederiksen. Justizminister Lars Barfoed sagte, es gehe vornehmlich um Einreisende aus Osteuropa.

Die EU-Kommission will erst nach ausführlicher Unterrichtung durch die dänische Regierung zur Wiedereinführung von Grenzkontrollen Stellung nehmen. „Wir möchten gerne ein offizielles Dokument sehen“, sagte ein Sprecher der EU-Kommission in Brüssel. Erst dann wolle sich die Kommission zur Frage äußern, ob sie die Kopenhagener Pläne für legal hält.

Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

26 Kommentare zu "Permanente Kontrollen: Dänemark führt Grenzkontrollen wieder ein"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Die Dänen sind schlau ...
    Denen reicht Multikulti im Tourismusbereich. Natürlich wollen die unser Geld. Wer will das nicht. Aber, ein Ferienwohnklo, wie z.B. am Weißenhäuser Strand, habe ich in Dänemark noch nie gesehen. Und die Dänen richten ihre Ferienhäuser auch nicht mit dem Sperrmüll der vorletzten Wohnsaison ein. Aber das nur am Rande. Was man den Dänen nicht absprechen kann, ist ihr Nationalstolz. Wenn hier jemand eine deutsche Flagge im Garten hisst, ist er ein Rechter wenn nicht sogar eine Nazi. Die Dänen wollen ihr Land gegen das EU-Chaos schützen und das ist ihr gutes Recht. Ein schlechtes Beispiel, welches zur Handlung zwingt, haben sie vor der Haustür. Ich fürchte, auch bei uns wird der Tag kommen, an dem solch eine Partei offene Türen einrennt...

  • Das Essen ist gut? Ah ja, Sie sind eine Reinkarnation des großen Bruders. Als nächstes schreiben Sie noch, das das Bier billig ist und man auf Röm nicht am Strand von Autos überfahren werden kann.

    Hahaha.

    Wir seh'n uns.

    Wieso muss derat blödes Volk hier posten, statt in der Bild? Ganz einfach: Weil ein bisschen mehr Einkommen heute hierzulande aber auch so gar nichts mehr mit Bildung zu tun hat.

  • Jedes Land soll sich und seine Bürger schützen! Nur Deutschland macht die Ausnahme und will nur noch Kriminelle und Sozialschmarotzer. Diese werden geschützt und unterstützt, auch mit Hilfe von Juristen. Der normale Bürger wird verachtet und verspottet. Wieso erhält jeder Kriminelle einen Verteidiger und das Opfer nicht? Wieso haben wir denn u.a. so hohe Schulden?

  • Daß diese Statistik, Herr Morph, objektiv ist, das
    ist erstmal eine Bewertung von Ihnen.
    Deutsche in Brennpunkten wie Hamburg sehen das aber völlig anders. Diese Statistik führt zu nichts aus oben genannten Gründen.
    Kümmern Sie sich lieber um die Haßßprediger und versuchen diese zu bekehren, viel Spaß.

  • Selbstverständlich hab ich von dennen gehört, genau so wie von der Camorra und den Yakuza.
    Und ich bin auch nicht so dumm als das ich behäubten würde das trotz offener Grenzen nicht der ein oder andere Kriminielle leichter ins Land kommen kann.

    Doch wenn sie sich wirklich Sorgen um die ganzen organisierte Kriminalität machen, dann kann ich sie beruhigen. Die würden auch mit Grenzkontrollen noch ins Land kommen. Schliesslich bezeichnet man sie nicht umsonst als "organisiertes Verbrechen".

    Zu den Grünen, nun da lesen wir wohl sehr unterschiedliche Parteiprogramme und Berichte. Und allgemein gesprochen kann uns in Deutschland eine gewisse Zuwanderung nicht schaden, schliesslich fehlen uns viele Arbeitskräfte.
    Da viele Christlich Deutsche Kevins und Chantals ja das Glück hatten in unsere Sozialsysteme Reingeboren zu werden und sich zu Schade redliche Berufe wie Reinigunskraft zu verrichten. (Und ja, das war Polemik)

    MFG

  • Mein Gott, wie primitiv. Die Dänen brauchen unser Geld nicht. Und sie wollen auch die Deutschen nicht raushaben, es arbeiten sogar viele Deutsche in Dänemark und sind bei den Dänischen Arbeitgebern sehr beliebt. Noch nichts davon gehört?
    Ich fahre gerne nach Dänemark und auch Schweden.
    Die Leute sind freundlich, das Essen ist gut und sie sind sehr kinderfreundlich auch in den Hotels. Einfach fantastisch
    Als mein Sohn noch klein war, haben wir nur dort Urlaub gemacht
    Und auch heute noch zählt es zu meinen Lieblingszielen im Urlaub

  • @VMC: Richtig - weil nicht sein kann, was nicht sein darf.
    siehe z.B. auch http://boersen.manager-magazin.de/mmo/news.htm?id=32800444&r=0&sektion=nachrichten&awert=&u=0&p=0&k=0

    "Dass die Öffnung der Grenzen nach Osten Anfang 2008 ein 'Sicherheitsgewinn' sei, so der damalige deutsche Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU), ist mittlerweile nachhaltig widerlegt. Der Gipfel ist aber, dass die deutschen Politiker - die durch ihre nahezu grenzenlose Unterstützung eines grenzenlosen Europas maßgeblich dazu beigetragen haben, dass die Einbruchs-Misere heute so ist, wie sie ist - der deutschen Polizei gesetzlich verbietet, die Täter beim Namen zu nennen"

  • Na das trostet mich, dass Sie kein strammer Linker sind.
    Aber haben Sie schon mal was von der Russenmafia, der Albanermafia gehört, die wir in unsrem Land haben udn die sehr aktiv sind?
    Von Rumänenbanden usw. usw. Alles was wir vor den Grenzöffnungen in diesem Umfang nicht hatten.
    Und warum ich die Grünen Vaterlandsverräter nenne? Nun, es ist doch bekannt, dass die Grünen Deutschland abschaffen wollen und deswegen die Zuwanderung in die Sozialsysteme so forcieren und hauptsächlich ja die moslemische Zuwanderung.
    Das dürfte doch sogar Ihnen bekannt sein, denn die Grünen mach daraus kein Geheimnis.

  • Wie würden sie denn Äusserungen wie "grünen Vaterlandsverrätern" bezeichnen?

    Aber mal von ihrer Wortwahl abgesehen, warum belegen sie dann ihre Äusserungen nicht mit objektiven Fakten, wenn es keine Polemik ist?
    Wo sind denn ihre Beweise dafür das Deutschland ein "Tummelplatz für die Verbrecher der Welt" geworden ist?
    Soweit ich weiss ist es in den USA, Südamerika, Afrika, großen teilen Asiens und Russland deutlich gefährlicher als in Deutschland. Und nicht selten liesst man dsas dort die Zentren der Internetkriminalität sitzen.

    Und um ihre Angst etwas zu lindern, nein ich bin bei weitem kein strammer Linker, nur ein freund des Grundgesetzes der sich bei bestimmter Polemik an seinen Geschichtsunterricht erinnert fühlt.

    MFG

  • Diese Kommentare hier, nee nee; das ist doch (fast) alles aus der Quelle glatt enthirnter Raucher. Nikotin stört die Hirndurchblutung.

    Es geht den Dänen darum, die Deutschen und andere Vandalen rauszuhalten. Das einzige, was die von uns bestenfalls wollen, ist Geld, das sie schnell in ihre Krönchen oder noch besser die wertlosen USD eintauschen.

    Diese Landeier waren und sind flächendeckend so unterbelichtet wie die schlimmsten Ecken der SBZ/DDR/NeBuLas.

    Um nichts anderes geht es Dänen: "Teutonen raus! Die abtrünnigen Sverge raus!"

    Wer es nicht glaubt, war nie da oder liefert sein Erspartes in Masochismus für so einen Ferienkarnikelstall ab. Wenn man so viel Geld dafür ausgibt, muss es ja gut sein.

    Ein Beitrag aus der Serie: Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte…

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%