Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Pflegepolitik Spahn dämpft Hoffnung auf schnelle Verbesserungen in der Pflege

Der Bundesgesundheitsminister schmälert Hoffnungen auf schnelle Verbesserungen in der Pflege. Die Politik müsse Versäumnisse der vergangenen Jahre aufarbeiten.
Kommentieren
Jens Spahn dämpft Hoffnung auf schnelle Verbesserungen in Pflege Quelle: dpa
Jens Spahn

„Wir werden mehr als ein, zwei Jahre brauchen, (...) das ist eine Jahrzehnteaufgabe angesichts des demografischen Wandels“, sagte Spahn im ZDF-Morgenmagazin.

(Foto: dpa)

BerlinBundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat die Hoffnung auf schnelle Verbesserungen in der Pflege gedämpft. „Wir werden mehr als ein, zwei Jahre brauchen, (...) das ist eine Jahrzehnteaufgabe angesichts des demografischen Wandels“, sagte Spahn im ZDF-Morgenmagazin am Mittwoch. Die Politik müsse viele Versäumnisse der vergangenen Jahre aufarbeiten.

Arbeitsminister Hubertus Heil, Familienministerin Franziska Giffey (beide SPD) und Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatten am Dienstag ein Maßnahmenpaket vorgestellt, um die Arbeitsbedingungen in der Branche auf breiter Front zu verbessern. Offen sind allerdings teils noch die konkrete Umsetzung und die Finanzierung weiter steigender Kosten.

Mehr: Der Personalmangel in der Pflege ist dramatisch. Jetzt will die Regierung die bessere Bezahlung von Pflegekräften durchsetzen.

Regierung will mehr Geld in die Pflegebranche investieren

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Pflegepolitik: Spahn dämpft Hoffnung auf schnelle Verbesserungen in der Pflege"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote